Full text: Bericht der Königlichen Technischen Hochschule in Stuttgart für das Studienjahr 1903/1904 (1903)

— 85 — 
X. Doktor-Promotionen. 
Auf Grund der vorgeschriebenen Leistungen wurden im Laufe des Studienjahres zu Doktor- 
Ingenieuren promoviert: 
auf Antrag der Maschineningenieurabteilung: 
am 18. Mai 1904 der Regierungsbauführer Hugo Stahl von Stuttgart; 
auf Antrag der chemischen Abteilung: 
am 9. November 1903 der Diplom-Ingenieur Adolf Kämpf von Auenstein, OA. Marbach: 
’ 
. 22. Dezember , ; s Friedrieh Leipprand von Rottweil; 
» 22 ; i; : ; ^ Erwin de Pay von Stuttgart; 
» 22, > ; ; > + Karl Pulvermüller von Stuttgart-Berg; 
, 27. Juli 1904 > ; Erhard Junghans von Schramberg; 
97 à , der Regierungsbauführer Karl Unger von Cannstatt. 
XI. Prüfungen. 
a) Semesterprüfungen. 
An diesen haben teilgenommen: 
im Wintersemester 139 Studierende, 
im Sommersemester 103 Studierende. 
Auf Grund der bei den Semesterprüfungen gezeigten Kenntnisse wurden an der Maschinen- 
ingenleurabteilung folgenden Studierenden Schlusszeugnisse erteilt: 
im Wintersemester Rieger, Karl, von Aalen, 
Kroh, Wladislaw, von Warschau, 
im Sommersemester | ; : 
Seydelmann, Ludwig, von Aalen. 
b) Diplomprüfungen. 
A. Die Vorprüfung (Oktober 1903). 
1. Für das Hochbaufach: 
Kernen, Hans, von Reutigen, Kant. Bern. 
2. Für das Bauingenieurfach: 
Frech, Wilhelm, von Belgrad, Serbien, | Szivessy, Eugen, von Wien, 
Pankejeff, Konstantin, von Melitopol, Russld. | Winter, Karl, von Veltheim, Kant. Zürich. 
  
  
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.