Full text: Bericht der Königlichen Technischen Hochschule in Stuttgart für das Studienjahr 1907/08 (1907)

  
  
  
An der Abteilung für Chemie einsehl. des Hüttenwesens und der Pharmazie. 
Unter Leitung des Professors für Elektrochemie und technische Chemie, Dr. Müller: 
am 16.—20. Mürz 1908 (Osterferien) mit 21 Studierenden zur Besichtigung chemischer 
Fabriken in Mannheim und der bayrischen Pfalz. 
y 
An der Abteilung für Mathematik und Naturwissenschaften. 
Unter Leitung des Professors der Botanik und Pharmakognosie, Dr. Fünfstück: 
am 9. Mai 1908 mit 31 Teilnehmern nach Kaltental ; 
16," > = 85 : » Münster a. N.; 
vom 10.—15. Juni 1908 (Pfingstferien) mit 13 Teilnehmern nach dem Berner Ol 
dem Standquartier Wengen ; 
am 4. Juli 1908 mit 19 Teilnehmern nach Urach; 
perland mit 
218. , 2 ». 21 3 » Cannstatt; 
unter Leitung des Professors der Mineralogie und Geologie, Dr. Sauer: 
am 9. Mai 1908 mit 62 Teilnehmern nach Metzingen ; 
» 205 > » 47 : » Degerloch— Kaltental— Vaihingen; 
am 23. und 24. Mai 1908 mit 66 Teilnehmern nach Sehiltach — Scl 
» 9l. Mai 1908 mit 70 Teilnehmern nach Münster, Zuffenhausen, Ludwigsburg und Hoheneck : 
» 28. und 29. Juni 1908 mit 43 Teilnehmern in den Odenwald; 
„ 19. Juli 1908 mit 27 Teilnehmern in die Gegend von Nürtingen und in d 
Maar; 
vom 28. Juli bis 5. August 1908 mit 33 Teilnehmern in die Schweizer Alpen (Rigi, Gott- 
hardpab, Airolo, Rhonegletscher, Meiringen); 
unter Leitung des Professors der Zoologie, Dr. Hücker: 
am l. Mai 1908 mit 12 Teilnehmern nach Korntal 
sv 3 > 5 »  Neuffen und Urach: 
».19. Juni 2 ; 
s. 4 Jui. , s. 
226 pe » $5. 9 , » Stammheim und Korntal. 
rramberg ; 
as Randecker 
, 
I 
„ Maulbronn; 
» Hohenheim; 
V. Vertretung der Technischen Hochschule 
in der württ. Ersten Kammer. 
Seit 8. Mai 1907 liegt die Vertretung der Hochschule in der Hand des Oberbaurats 
Mórike (vgl. den vorjührigen Bericht S. 14)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.