Volltext: Bericht der Königlichen Technischen Hochschule in Stuttgart für das Studienjahr 1907/08 (1907)

  
I. Feierlichkeiten und öffentliche Handlungen. 
Am 25. Februar 1908 beging die Technische Hochschule das Geburtsfest Seiner Majestät 
des Königs durch einen Festakt in der Aula. Die Festrede hielt unter Verwendung von Licht- 
bildern Professor Veesenmeyer über Elektrische Staatsbahnen. Im Anschluß an den Vor- 
ag verkündete der Rektor das Ergebnis der Preisbewerbung von dem Jahr 1907 unter Aus- 
teilung der verliehenen Preise und Belobungsdiplome. Von dem K. Ministerium des Kirchen- und 
hulwesens wohnte Regierungsdirektor Dr. v. Bálz der Feier an. 
Bei der Feier zur Vollendung der Erweiterungsbauten der Technischen Hochschule zu Darm- 
stadt am 23. Juli 1908 vertrat der Rektor Professor Dr. Fünfstück die hiesige Technische Hochschule. 
Am 1. Oktober 1907 sprach der Rektor im Auftrag des Akademischen Senats Seiner Ex- 
lienz Dr.-Ing. Grafen Zeppelin die herzliehsten Glückwünsche aus zu den jüngsten glün- 
len Erfolgen auf dem Gebiete der Luftschiffahrt, wofür dieser in warmen Worten dankte, 
enso ließ der Senat dem Herrn Grafen anläßlich seines 70. Geburtstagsfestes am 8. Juli 1908 
besten Glückwünsche aussprechen. 
  
II. Allgemeine Verhältnisse der Hochschule. Organi- 
sations- und Unterrichtsfragen. 
Den Professoren, die ihre Lehrtätigkeit ohne Vorlesungen ausüben, wurde durch Ministerial- 
erlaß vom 5. November 1907 gestattet, die vorgeschriebene Antrittsrede durch eine wo- 
möglich in den Räumen der Technischen Hochschule zu veranstaltende öffentliche Ausstellung 
ihrer Werke zu ersetzen. 
Für die Benützung der Bibliothek durch die Studierenden wurden von dem K. Ministerium 
des Kirchen- und Schulwesens am 14. Dezember 1907 neue Vorschriften erlassen. Ein Abdruck 
derselben ist den Vorschriften für die Studierenden angehängt. 
Die in dem vorigen Bericht S. 4 angekündigte Ausgabe neuer Diplomprüfungs-Ordnungen 
hat mit Genehmigung des Ministeriums zunächst in provisorischer Weise stattgefunden: 
am 4. Oktober 1907 für Elektroingenieure, : 
, 11. Januar 1908 , Bauingenieure, Maschinen- und Verwaltungs- 
ingenieure. 
Nach Beseitigung mannigfacher Hindernisse, die durch die Frage der Ersetzung der I. 
württ, Staatsprüfung im Baufaeh durch die entsprechenden Diplomprüfungen der Technischen 
Hochschule aufgeworfen worden waren, wurden die neuen Diplomprüfungs-Ordnungen endgültig 
genehmigt: 
am 7. Juli 1908 für Elektroingenieure, 
14. Oktober 1908 für Architekten, Bauingenieure, Maschinen- und Verwaltungs- 
ingenieure. 
Die neuen Prüfungsvorschriften traten sofort in Kraft. 
” 
  
  
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.