Full text: Bericht der Königlichen Technischen Hochschule in Stuttgart für das Studienjahr 1909/10 (1909)

  
  
IX. Stipendien. 
Es haben bezogen: 
Aus den Ertrügnissen der Jubiláumsstiftung für Kónig Wilhelm I. 
im Winterhalbjahr 3 Studierende je 200 4, 11 Studierende je 100 A, 1 Studierender 75 A 
Sommerhalbjahr 2 a 200 , 13 > , 100 , | : 75 
Aus der Studienstiftung Ihrer Majestät der Königin Olga: 
im Winter- und Sommerhalbjahr 3 Studierende je 130 À. 
Aus der technischen Stipendienstiftung : 
' Studierende Studienstipendien von je 400 A. 
früherer Studierender ein Reisestipendium von 1000 À. 
Aus der Federer-Grammontschen Stiftung: 
) Studierende je ein Reisestipendium von 345 A. 
Aus Mitteln der Ministerialabteilung für die hôheren Schulen: 
im Winterhalbjahr 1 Studierender des Reallehrerfachs 100 Æ 
Sommerhalbjahr 1 ; » , 100 , 
Aus Etatsmitteln der Hochschule (Staatsstipendien) wurden in diesem Jahr keine Beihilfen 
gewährt, 
Professor Dr. Klunzinger stiftete auch in diesem Jahr 100 J zur Unterstützung bedürftiger 
und tüchtiger Studierender bei zoologischen Exkursionen und wissenschaftlichen Forschungen. 
Unterrichtsgeldbefreiung haben genossen: 
im Winterhalbjahr 55 Studierende mit einer Gesamtschuldigkeit von 7180 4 
6023 , 
. Sommerhalbjahr 60 ; > > - , 
  
  
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.