Full text: Deutsche Konkurrenzen (1894/95, Bd. 4, H. 37/48)

Geschäftshaus Ilgen in Dresden. 
Programm. 
Auf der in bevorzugter Lage Dresdens ’an der Ringstrasse, dem Pirnaischen 
Platz und der Amalienstrasse gelegenen Parzelle soll ein der Neuzeit entsprechendes 
Geschäftshaus mit grösserem Restaurant errichtet werden. 
Für die besten bis 15. März 1895 einzuliefernden Lösungen in Skizzen 1:200 
sind vier Preise und zwar: ein I, Preis (2000 Mark), ein II. Preis (1000 Mark), 
zwei III. Preise (a 500 Mark) ausgesetzt. Der Bauherr behält sich vor, weitere zum 
Ankauf empfohlene Skizzen mit dem Betrage von 400 Mark erwerben zu können, 
Als Preisrichter fungieren die Herren: Kaiserl. Geheimer Baurat Professor 
Dr. P. Wallot, Dresden, Königl. Sächs, Baurat A. Rossbach, Leipzig, Professor 
A. Gottschaldt, Chemnitz, Kommerzienrat &, A. Sturm, Dresden, Apotheker X, Zigen 
als Bauherr, 
Durch die Prämiierung gehen die betr. Skizzen in das Eigentum und die freie 
Verwendung des Herrn Apotheker Ilgen über. 
Im allgemeinen ist Rücksicht zu nehmen auf: 1. Praktische Lösung der in der 
Anlage näher bezeichneten Niveauverhältnisse. — 2. Gute Grundrisslösung unter bester 
Ausnützung des Areales, — 3. Bequem gelegene Treppen-, Pissoir- und Wasser-Klosett- 
Anlagen. — 4. Der Hof ist höchst wahrscheinlich als Vestibül zu behandeln, — 
5. Günstige Lichtverhältnisse für die Treppenanlagen, — 6. ı Personenaufzug und 
1 Materialienaufzug. — 7 Beste Ventilationsanlagen. — 8. Centralheizung für Erd- 
geschoss und I. Obergeschoss. — 9. Es ist nicht unbedingt nötig, dass die Gebäude- 
ecken scharf zu verbrechen sind, nur ist bei der Projektierung darauf Rücksicht zu 
nehmen, dass zwei begegnende Personen sich nicht im rechten Winkel treffen können, 
— 10. An der Ringstrasse dürfen 4 Stockwerke (einschliesslich des Erdgeschosses), 
ausserdem Dachausbau (unter Ausschluss der Mansardenform), sowie giebelförmige 
oder sonstige Dachauf bauten in einem durch die Gesamtgestaltung des Gebäudes ge- 
rechtfertigten Umfange gebaut werden; — 11. Am Pirnaischen Platz und bis zu 
14 m Länge nach der Ringstrasse sowie Amalienstrasse können Erdgeschoss und 
4 Obergeschosse voll gebaut werden. — 12. Gebäude- Vorlagen sind an der Ring- 
strasse und Pirnaischem Platz bis 60 cm, an der Amalienstrasse bis 40 cm zulässig, 
doch dürfen dieselben die Hälfte der betr. Strassenfronte nicht übersteigen. 
Das Grundstück hat aus (nach der Amalienstrasse gelegenem Doppelkeller) 
Keller-, Erdgeschoss und 4 Obergeschossen zu bestehen und folgende Räume zu bieten: 
I. Im Doppelkeller: Wein- und Bierkeller, letzterer mit praktischer Ver- 
senkung vom Erdgeschoss (entfernt der Centralheizung liegend), — Kohlen- und 
Wirtschaftskeller für die Mieter. 
I 
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.