Full text: Deutsche Konkurrenzen (1894/95, Bd. 4, H. 37/48)

  
  
Gesellschaftshaus in Ulm. 
  
  
  
  
Inhaltsverzeichnis. 
Seite / Kennwort Verfasser 
1—5 Text m | =— 
6—7 I. Preis*) Reichsstadt Stadtbaumeister Romann in Ulm und Architekt 
Aug. Dederer in Heilbronn, 
8—09 II. Preis 4 Architekt M. 7%. Kösser in Leipzig. 
10—11 | III. Preis Stabilrahmen Bauinspektor Holch und Reg.-Baumeister Bö%len 
in Stuttgart, 
12—13 | Z. Ankauf Zeıtbloom Architekt Frztz Nusser in Wien, 
empfohlen 
14 Z. Ankauf | Pro arte et soczetate | Städt. Bauverwalter Schzele in Stuttgart. 
empfohlen | 
15 — Meinem lieben Ulm Architekt Paul Dzetze in München, 
16—17 — Civitatt Oberbaurat Z, Berner in Stuttgart. 
18—19 = In arte voluptas Architekt Gustav Gebhardt in Berlin, 
20 — Ulm (2) Architekten 7. Frz% in Stuttgart und A. Frey 
in Allmendingen, 
21 — Blaue Donau Architekten X. Z%. Schmidt und Ferdinand 
Schnatter in Frankfurt a'M, 
22 A Symetrie | Architekten Wzlh, Schute & Franz Brantzky 
| in Köln a/Rh. 
23 = Ais der Grossvater die | Architekt Bruno Schulz, Kgl, Reg.-Baumeister 
Grossmutter nahm | in Berlin. 
24—25 — Kleines Ulmer Wappen Solf & Wichards, Reg.-Baumeister in Berlin. 
26—27 = Syrlin | Prof, Hubert Stier in Hannover. 
28—29 — Für Ernst und Scherz | Ungenannt. 
39—31 — Altes und Neues | Ungenannt. 
  
*) Von diesem Entwurf konnten nur die Grundrisse wiedergegeben werden, die Darstellungsart der 
Fassaden (Bleistiftzeichnungen) machte die Reproduktion derselben unmöglich, 
Die Herausgeber, 
  
Bauausführung. 
Die Fertigung des endgiltigen zum Bau bestimmten Planes, wie 
auch 
die Bauleitung hat Herr Professor C. Walter, Direktor der Kgl. Bau- 
gewerkeschule Stuttgart übernommen. 
überschritten werden soll, ist ausschliesslich Heizungs- und Beleuchtungs- 
anlage, sowie Inventar M. 340000 festgesetzt. Mit den Bauarbeiten soll 
noch diesen Herbst be 
Als definitive Bausumme, die nicht 
gonnen werden, so dass voraussichtlich bis August 1895 
\ das Gebäude unter Dach gebracht sein dürfte. 
A 
  
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.