Full text: Deutsche Konkurrenzen (1898, Bd. 8, H. 85/96)

J 
wegen verschiedener Mängel als die minderwertigsten angesehen und 
deshalb ausgeschieden wurden, 
Bei weiterer Prüfung entschied man sich dafür, weitere 16 Entwürfe, 
obwohl dieselben, mehrere brauchbare Gedanken enthielten, zurück- 
zustellen, 
Es blieben somit für die engste Wahl noch 6 Entwürfe übrig und 
zwar die Entwürfe: „Hinigkeit macht stark“, „Hermes“, „Glück auf!“, 
„So oder so“, „Palais des Fetes‘, „Kreis mit Doppelbalken‘‘. 
Im allgemeinen zerfallen die Entwürfe in zwei Kategorien: ı. in 
solche, welche die Haupträume — die Säle — mit den zugehörigen 
Nebenräumen, die Garderoben, Aborte etc,, ebenso die dazu gehörigen 
Wirtschaftsbedienungsräume in eine Ebene legen, und 2. solche, welche 
diese Räume in zwei Ebenen verteilen, z. B. die Garderoben, Aborte etc. 
im Erdgeschoss, die Säle etc. im Obergeschoss anordnen. 
Bei eingehender Prüfung der Entwürfe musste man zu der Ent- 
scheidung kommen, dass es keinem der Bewerber gelungen ist, die im 
Programm niedergelegten Wünsche des Vereins in einer zweckmäfsigen 
Weise zu erfüllen, so dass von der Verleihung des 1, Preises Abstand 
genommen werden musste. 
Es sind eine grosse Anzahl Entwürfe vorhanden, welche einzelne 
vortreffliche Entwickelungen im Grundplane zeigen, ebenso solche, welche 
ganz reizvolle und. vortreffliche Fassadendurchbildungen bringen, aber 
keiner der Entwürfe vereint in sich die Wünsche und Bedingungen des 
ausschreibenden Vereins sowohl betreffs der Grundrisslösung, als auch 
der Fassadenausbildung. Ueberdies konnte man sich nicht verhehlen, 
dass zu der Ausführung der meisten der Projekte die verfügbare Summe 
nicht ausreichend ist. 
In seiner zweiten Sitzung am. 7. September hat sich das Preis- 
richter-Kollegium schliesslich nach eingehender Abwägung aller in Frage 
kommenden Momente dahin geeinigt, aus den vorgenannten sechs Ent- 
würfen die folgenden: 
Motto: „Einigkeit macht stark“, 
„Hermes“, 
„Glück auf!“, 
„Kreis mit Doppelbalken“ 
als diejenigen Arbeiten zu bezeichnen, bei welchen die Summe der Vor- 
züge die vorhandenen Mängel am meisten übersteigt. 
Mit Rüchsicht darauf, dass die vier bezeichneten Entwürfe als 
annähernd gleichwertig angesehen werden können bez. müssen, wurde 
einstimmig beschlossen, die für die Preise angesetzte Summe von 
(Fortsetzung Seite 32.) 
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.