Full text: Deutsche Konkurrenzen (1900, Bd. 11, H. 121/132)

——_ 4 — 
10) „Elisabeth“. (Die Architektur für eine kleine Kirche nicht ge- 
eignet, Grundrissbildung zu kompliziert.) 
31) „Juli 99“. Grundriss und Aufbau entspricht den gestellten 
Anforderungen in genügender Weise.) 
12) „Anker“, (Die Architektur und Grundrissausbildung 
13) „Lindenkirchlein“, giebt zu besonderen Bemerkungen keinen 
74) „Schwarzes Kreuz Anlass. Die Dachkonstruktion ist nicht 
auf weissem Grunde“, wohl ausführbar.) 
15) „Halt fast“. (Der Grundriss ist zweckmäfsig, der Aufbau gut, 
jedoch die Architektur weniger interessant.) 
16) „Weisses Kreuz auf rotem Grund“. (Erweiterungsfähigkeit nicht 
genügend vorgesehen, im übrigen lobenswert.) 
Von vorstehenden Entwurfskizzen wurden dann die Arbeiten mit 
dem Motto „Zukunft“, „Juli 99“ und „Halt fast“ als die besten er- 
achtet. 
Die Arbeit mit dem Motto „Zukunft“ (Verfasser die Architekten 
Zillmann & Schmidt in Berlin) erhielt den ersten Preis. 
Die Arbeit mit dem Motto „Juli 99“ (Verfasser. Reg.-Baumeister 
E. Kohte in Berlin) den zweiten Preis und endlich die Arbeit mit dem 
Motto „Halt fast“ (Verfasser Reg.-Bauführer Hartmann in Berlin) den 
dritten Preis, 
  
Köln-Lindenthal, den 16. August 1890. 
  
  
Gezeichnet: 
Pflaume. Freyse. J. C. Heimann. 
Kaiser. O. Raupach. 
  
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.