Full text: Deutsche Konkurrenzen (1904, Bd. 17, H. 193/204)

mässig angelegt, jedoch. etwas knapp bemessen. Der Turm ist unorganisch an- 
gegliedert. Die angegebenen Preise sin ausreichend. 
No. 48. Kennwort: „Zeitgeist — Ewigkeit‘, Trotz der grossen Vorzüge 
einer klaren, originellen Grundrisslösung, die namentlich den Forderungen einer 
Predigtkirche Rechnung trägt, entspricht der Entwurf nicht der Idee einer evangelis 
Kirche, weil der Aufbau zu sehr vom kirchlichen Gepräge abweicht. Die Preise 
sind ausreichend bemessen. 
No. 49. Kennzeichen: „Dreigeteilter Kreis‘, Der Grundriss zeigt eine 
zweischiffige Anlage mit günstiger Anordnung der Sitzplätze und zweckmässigen Ein- 
gängen. Die Stellung der Kanzel berücksichtigt in günstiger Weise die Anordnung 
der Sitzplätze und die Lage der Konfirmandensäle. Der Aufbau in frühgotischen 
Formen liefert ein malerisches Bild von ruhiger Wirkung. Die Kirche fügt sich der 
Lage glücklich ein. Die Bausumme ist eingehalten. 
Aus diesen 8 Entwürfen schieden als nicht zur Prämiierung geeignet 3 Ent- 
würfe aus, Bei den verbleibenden wurde mit Stimmeneinheit folgende Reihenfolge 
angenommen: No, 32 mit dem ersten Preis, No. 15 mit dem zweiten Preis, No. 47 
mit dem dritten Preis, No. 2 und No. 49 wurden zum Ankauf empfohlen. 
Nach Oeffnung der Briefumschläge ergaben sich als Verfasser 
von No, 32 mit dem Kennwort „Hebr. 13, 8‘: die Herren Architekten Karst & 
Fanghänel-Kassel, 
von No. 15 mit dem Kennwort „,77adition‘“: Herr Architekt Prevöt-Kassel, 
von No, 47 mit dem Kennwort „Rundbau‘:; Herr Architekt Wellerdick - Kassel, 
von No, 2 mit dem Kennwort ‚,Strebepfeiler‘““: Herr Architekt Friedrich Günther- 
Frankfurt a. M., 
von No. 49 mit dem Kennzeichen „,Dreigeteilter Kreis‘: Herr Architekt FF. Gross- 
Wiesbaden. 
Das Preisgericht spricht seine Anerkennung aus für die erhebliche Zahl wert- 
voller Arbeiten und bedauert, ‚dass ihm keine Beträge zur weiteren Auszeichnung 
von noch mehreren Entwürfen zur Verfügung stehen. 
Bauausführung. 
Der durch den 1. Preis ausgezeichnete Entwurf der Herren Karst & Fanghänel- 
Kassel wird .durch die Verfasser ausgeführt. 
A 
Aus dem Ausschreiben der evangel. Freiheiter Gemeinde. 
Die verfügbare Fläche, innerhalb deren der Architekt freie Hand für seine 
Entwürfe haben ‚soll, hat 74 m, 49 m, 61 m und 27 m Seitenlänge. Der von Bau- 
lichkeiten für kirchliche Zwecke nicht bedeckte Teil des Platzes soll mit gärtnerischen 
Anlagen geschmückt werden. Die Stellung des Turmes. wird nicht vorgeschrieben, 
Dem Architekten bleibt die Wahl des Baustils überlassen; derselbe soll jedoch 
anerkannt kirchlich und möglichst rein durchgeführt sein. Die Aussenwände sollen 
in Hausteinverblendung ausgeführt werden. Die Decke des Innenraumes darf, wenn 
es zur Innehaltung der Bausumme notwendig wird, in Holz ausgeführt werden; doch 
ist eine gewölbte Decke erwünscht, für den Altarraum erforderlich. Für die Grösse 
der Kirche ist mafsgebend, dass sie mindestens 800 Sitzplätze enthalten soll, von 
denen mindestens 600 auf das Schiff, höchstens 200 auf die Emporen zu verteilen 
sind. An Nebenräumen ist ausser einer heizbaren, von aussen, wie von dem 
Kircheninnern zugänglichen Sakristei mindestens ein Saal von ca. 50 qm für Zwecke 
des Konfirmandenunterrichts und kirchlicher Amtshandlungen zu schaffen; wünschens- 
Wert erscheinen zwei solcher Räume. 
Ueber die Stellung der Orgel wird dem Architekten freie Hand gelassen; es 
sollen bei derselben ca. 60 Plätze für den Sängerchor geschaffen werden, welche auf 
die geforderten 800 Sitzplätze nicht in Anrechnung kommen. Um den Altar her ist 
ausreichender Raum zu schaffen für den Umgang der Abendmahlsgäste und für die 
Konfirmanden. 
; Die Baukosten der Kirche dürfen im ganzen die Summe von 200000 Mk. 
nicht überschreiten. Darin sind mitenthalten die Kosten für Kanzel, Altar, Taufstein, 
(Fortsetzung auf S, 32.) 
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.