Full text: Deutsche Konkurrenzen (1904, Bd. 17, H. 193/204)

  
  
  
  
  
  
     
  
  
  
  
a ET 
4 —m 
Der geforderte Raumbedarf erhellt aus der anliegenden Raumbedarfsnachweisung. 
Die vorgeschriebenen Mafse der Räume sind annähernd beizu! Ab- 
gesehen davon, dass die Lage de ;Inen Raumgruppen und Räume lb des 
Gebäudes zueinander und hinsi der Zugänglichkeit sich nach der tung 
und Zweckbestimmung der Räume richten muss, wird im einzelnen gewünscht dass 
die Räume unter IIC tunlichst in der Nähe von den Räumen unter X!\ 
»” ” ” 19 ” » »” ” ” »” ” I 
” ” ” 37 ” »” »” ” ” ” ” ” 87 
” ” » 150 ’ ” ” ” ” ” 41 
M ” „ VC in Verbindung mit den Räumen unter XIV 
belegen und dass die Räume unter 29, 46, 50 teilweise, 66, 75—77, 86, 100, 114 
teilweise, 123 teilweise bequem zugänglich für das Publikum sind. 
Die Geschosshöhen der Geschäftsräume sind nicht unter 4,30 m anzunehmen. 
Die Bestimmungen der Polizeibauordnung für Kiel vom Il. September 1894 
sind unter Berücksichtigung der voraussichtlichen Ausnahmen zu beachten, 
Raumbedarf. 
Das Gebäude soll in dem Kellergeschoss, Erdgeschoss, den beiden Obergeschossen 
und dem teilweise ausgebauten Dachgeschoss die nachstehend aufgeführten Räume 
aufnehmen. 
I. Die städtischen Kollegien. 
I. ı Sitzungssaal für die Mitglieder der beiden städtischen Kollegien 
(30 bis 40 Plätze für die Stadtverordneten, 20 bis 25 Plätze 
für den Magistrat und Beamte) mit Galerie für das Publikum 
und — getrennt von dieser — für die Presse .. . .. .. 250 qm 
2. /16 Vorraum: zu 1 „für die: Stadtverordneten ©0700 
3. ı Nebenraum für den Magistrat. 
Als solcher soll das unter 19 genannte Sitzungszimmer des 
Magistrats dienen. 
  
4. 1 Kleiderablage neben lfd. Nr. 2 für die Stadtverordneten . 20 bis 30 
5. 2 Zimmer für den Stadtverordneten- Vorsteher von. . . . 20 bis 30 
6. 1 Raum zur Auslegung von Vorlagen für die Stadtverordneten . . 30 
I zusammen: 440 qm 
II. Zentral-Verwaltung. 
A. Leitung und Hauptbureau. 
7... 1. Zimmer ‚für den. Oberbürgermeister ... + Om 
8. 1 Vorzimmer: zu 7... nu Re 20° 
Q.\. I; Wartezimmer. ZU: 7. + 20 
10. I Zimmer für ı Stadtrat (Personal- Dezernent) . . . . . . + + 30» 
11. 1 Zimmer für:,1 Magistrats- Assessor. . . U 20 
12. ı Zimmer für den 'Oberstadtsekretär HE 20 
13.:.. 3: Zimmer‘ für ;3 ‚Stadtsekretäre je 20 qm... u A 60 
14. 4 Räume für 3 Sekretariats-Assistenten, 2 Bureau-Assistenten, 2 Diätare, 
3 Kanzlisten, 2 Anwärter, 1 Schreiber mit zusammen . , . . 100 
15. 1 Abfertigungsraum für, das Publikum . .. 1. +04 + 307 
16. 2—3 Zimmer für ı Botenmeister, 5 Ratsdiener, 10 Boten, 2 Hilfsboten 
mit-zusammen iu at SA OO 
17... 1 feuersicheres Archiv. 1. 42) EEE AA 80 
18, ı Bibliothek nebst Leseraum he + IR ER SO 1 
19.  ı Sitzungszimmer für. den. Magistrat... 04 0 EA 80 > 
ea“ 
  
A 
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.