Volltext: Deutsche Konkurrenzen (1910/11, Bd. 25, H. 289/300)

  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
Gewerbehaus. für Metz. 
Entwurf: Architekt G. Oberthür, Straßburg i. E. 
Ausführung: Architekten Oberthür & Priedat, Straßburg u. Metz. 
Nachdem der alle Ausbreitung einengende Festungsgürtel um Metz gefallen war, setzte 
eine rege Bautätigkeit auf dem nunmehr g.wonnenen Gelände ein, die naturgemäß einen 
wirtschaftlichen Aufschwung jener großen Zahl von Gewerken herbeiführte, die mittelbar oder 
unmittelbar mit dem Baugewerbe in Verbindung stehen. Als sichtbarer Ausdruck dieser Er- 
starkung des heimischen Gewerbes darf das neue Gewerbehaus in Metz angesehen werden. 
Die vereinigten Metzer Innungen erließen im Frühjahr 1905: einen öffentlichen Wettbewerb 
unter den Architekten Elsaß - Lothringens behufs Erlangung von Entwürfen zu dem geplanten 
Bau mit Preisen im Gesamtbetrage von 4000 Mark. Aus dem seiner Zeit eingegangenen 
reichen Material veröffentlichten die Deutschen Konkurrenzen in Heft 223 eine Auslese, unter 
der sich auch jene preisgekrönten Entwürfe von Architekt G. Oberthür und Architekt 
C. Mannhardt befanden, die die Grundlage für einen engeren Wettbewerb zwischen den 
beiden genannten Architekten bildeten. Herr Architekt G. Oberthür ging aus diesem engeren 
Wettbewerb als Sieger hervor, dem damit bestimmungsgemäß auch die Ausführung zufiel. Der 
Bau, dessen Errichtung einen Kostenaufwand von 630000 Mark erforderte, gereicht Metz ent- 
schieden zur Zierde, sein Schöpfer darf ihn zu seinen besten baulichen Leistungen zählen. 
Der Architektur - Charakter ist Frührenaissance, wie sie in zahlreichen schönen Bauten 
Lothringens aus dem 16. Jahrhundert noch vertreten ist. Bemerkenswert dürfte die Über- 
bauung eines Teiles des Bürgersteiges zur Erzielung eines interessanten Straßen- und Städte- 
bildes sein. Die Grundrißgestaltung war infolge des winklichen Bauplatzes nicht leicht. Das 
ganze Gebäude ruht auf einem Plateau aus Eisenbeton, das von Eisenbeton- Rammpfählen 
getragen wird. Von der Raum-Verteilung und - Gestaltung geben die nachfolgenden Ab- 
bildungen einige interessante Beispiele. Die Ausführung des Bauwerkes übernahm die 
Architektenfirma Oberthür & Priedat, wobei Herrn Priedat die gesamten Bauleitungs- 
arbeiten, Herrn Oberthür die zeichnerischen Arbeiten zufielen. 
BETEN S: Am Bau beteiligte Firmen: CSU 
Aus der Reihe der am Bau des Gewerbe- Allgemeine Elektrizitäts= Gesellschaft Berlin, 
hauses beschäftigten Firmen heben wir beson- deren Filiale in Metz, Theobaldswall 11, mit 
ders das Baugeschäft von Fritz Nitzsche in der Lieferung der Beleuchtungskörper seitens 
Sablon b. Metz hervor, dem die Ausführ- der Bauleitung betraut wurde. 
ung des Rohbaues übertragen war und die
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.