Full text: Deutsche Konkurrenzen (1892/93, Bd. 1, H. 1/6, 10/12)

  
  
  
  
  
  
IL 
12. 
13. 
14. 
16, 
Der cbm Turm, aussen gemessen, einschliesslich der Strebe- 
pfeiler, von Terrain bis zum Helmansatz: 30 Mark. 
Aufbauten über dem Hauptgesimse, bezw. Helmansatz sind ent- 
sprechend zu berücksichtigen. 
Zeichnungen und Erläuterungsbericht sind mit einem Merkwort 
zu versehen, es ist denselben ein mit dem Merkwort bezeich- 
neter geschlossener Briefumschlag beizufügen, welcher den Namen 
und die genaue Adresse des Herrn Konkurrenten enthält. 
Die Arbeiten sind bis spätestens den 15. Oktober 1892, abends 
6 Uhr, an Herrn Pfarrer Kuester, Aachen, Annastrasse, ein- 
zusenden; später eingehende Projekte sind von der Preis- 
verteilung ausgeschlossen. Postsendungen, die nach dem Ein- 
lieferungstermin eintreffen, sollen dann noch angenommen werden, 
wenn sie den Abgangsstempel vor dem Termin tragen. 
Für die drei besten und den vorstehenden Programmbedingungen 
am meisten entsprechenden Entwürfe werden ein erster Preis 
von 3000 Mark, zwei zweite Preise von je 1500 Mark zur 
Verteilung kommen, 
Das Preisrichteramt haben übernommen die Herren: 
C. Heuser, Stadtbaumeister zu Aachen, 
J. Raschdorff, Geheimer Baurat und Professor zu Berlin, 
L. Schupmann, Professor zu Aachen, 
F. Schwechten, Baurat zu Berlin. 
Ausserdem sind von der Gemeinde dazu gewählt worden die 
Herren: 
F. Berndt, Hauptmann a. D., Stadtverordneter (Repräsen- 
tation der Gemeinde), 
HI. Krabb, Rentner (Presbyterium), 
Kuester, Pfarrer. 
. Die Preisrichter werden sobald als möglich nach dem zur Ein- 
lieferung bestimmten Zeitpunkt zusammentreten. Nach erfolgter 
Preisverteilung werden sämtliche Arbeiten vierzehn Tage lang 
öffentlich ausgestellt werden. 
Die preisgekrönten Entwürfe werden Eigentum der Kirchen- 
gemeinde, die anderen Entwürfe werden den Verfassern nach 
beendeter Ausstellung portofrei zurückgesandt werden, 
  
a a EN
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.