Full text: Deutsche Konkurrenzen (1896, Bd. 6, H. 61/72)

  
  
  
   
und „Luther,“ welche, trotz erheblicher Mängel und bedeutender 
Kostenüberschreitung, wegen ihrer interessanten, dem Bauplatz ange- 
passten Lösungen in der engeren Wahl verblieben waren, nunmehr 
auszüscheiden, Desgleichen zeigte das Projekt Kennwort: „Ein Bau- 
stein“ trotz grosser künstlerischer Vorzüge eine so erhebliche Kosten- 
überschreitung, dass auch dieses von der engsten Wahl abgesetzt 
werden musste. Nunmehr standen noch 4 Pläne zur engsten Wahl, 
deren Vorzüge und Schwächen nochmals nach jeder Richtung hin 
erwogen wurden, Als relativ minderwertig ergaben sich hierbei die 
Projekte Kennwort: „Zwei konzentrische Kreise mit aufrecht 
stehendem, durchgezogenem Kreuz“, ‚3596‘, von denen in Er- 
wägung der Thatsache, dass das erstere ohne Einbufse an seinem 
künstlerischen Werte nicht ohne bedeutende Sandstein- Verwendung 
und damit verbundene hohe Baukosten herstellbar war, während das 
zweite auch als einfacher Backsteinbau dieselben Formen behalten 
könnte, das letztere bevorzugt werden musste. 
Es soll hierbei anerkannt werden, dass das Projekt Kennwort: 
„Zwei konzentrische Kreise mit aufrecht stehendem, durchgezogenem 
Kreuz“ in seinen Grundrissen eine überaus lobenswerte Knappheit 
zeigt, welche vorteilhaft von der Mehrheit der Bewerbungen absticht, 
Veber die Reihenfolge der Preise bestand Einstimmigkeit darin, 
dass das Projekt Kennwort: „3596“, wegen seiner konstruktiven 
Schwäche und seines weitaus geringeren Kunstwerts nur des dritten 
Preises würdig sei.®*) Dagegen wurde der Arbeit Kennwort: 
St. Ansgar‘“**) der erste Preis nur mit 3 gegen 2 Stimmen zu 
teil, in der Erwägung, dass dasselbe gegenüber dem Plan Kennwort: 
„Zweischiffig‘“***) in der Aufwendung von Bauformen für eine 
so kleine Aufgabe ein richtigeres Mafs gefunden hat. Dadurch 
fiel nur der zweite Preis der letztgenannten Arbeit zu, welche im 
übrigen ebenfalls ohne Einbufse an künstlerischem Wert als einfacher 
Backsteinbau für die vorhandene Bausumme ausführbar bleibt. Das 
Preisgericht beschloss ferner in Anbetracht besonders hervorragender 
Leistungen in Idee und Darstellung die beiden Projekte Kennwort: 
„Zwei konzentrische Kreise mit aufrecht stehendem, durchgezogenem 
Kreuz“ und Kennwort: „Sphinx“ der Kirchengemeinde zum Ankauf 
zu empfehlen. Die zu spät eingetroffenen Projekte aus München, 
Hannover und Hamburg erwiesen sich als zum Ankauf nicht ge- 
eignet. Vorgelesen und genehmigt. 
Kiel, am 5. Juni 1896. 
gez. Johannes Otzen. gez. Beisner. 
Fr. Schwechten. ‚„ Michaelsen. 
gez, Dr. Ludw. Ahlmann. 
(Dem Protokoll angeschlossen findet sich eine ausführliche Be- 
sprechung der einzelnen 18 Entwürfe, die in enger Wahl standen). 
#) Verf. C. Voss, Architekt in Kiel, 
*) Verf. Fernando Lorenzen, Architekt in Hamburg, 
++) Verf. 7. Kröger, Architikt in Wilmersdorf-Berlin. 
” 
  
  
        
   
   
  
  
    
    
    
  
  
  
  
  
  
  
  
  
    
    
   
   
  
  
  
  
  
  
   
    
   
  
  
  
  
  
   
  
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.