Full text: Dess Hertzogthums Würtemberg allerhand Ordnungen

Register. 
oder aus bewegenden Ursachen von der 
Landschaft;» bestellen, p. 99. 
-Deren erforderliche Qualitäten. p. ioo. 
-An geringen Orten auf die Zoller zu reflecti- 
ren. p. ico. 
-Die Beamte und Magistrate müssen vor 
3f)n responsables fepn. p. ioo. 
-Vor der Annahm zu examiniern, p. r c6. 
-Von Ihnen soll Camion genommen werden^ 
p. ioo. 
-Sollen leiblich beaydiget werden, p. ioo. io6. 
-Lieferung und Einzug der Gelder, vid. Ac< 
cis-Gelder. 
-Von jedem gefallenen Gulden haben sie zue 
Belohnung"z. kr. p-uz. 
-Sollen von den Magistrate öfters viliriet, 
und ihnen die Cafe und Zeichen gestürzt wer 
den. p. 109. 
-Auch soll man ihre Lieferungs - Scheine quar- 
taliter inspicicen. p. 112. 
-Wann die Magistrarus einen Einbringer ohn- 
richtig finden, sollen sie das Amt anderwärts 
bestellen, p. 10?. 110. 
-Sie Einbringer sollen niemand conniviren, 
I 06. 
-Sollen wegen der ins Land bringend»und 
vieler fremden Weine, davon kein Accis ge 
reicht wird, zu fleißiger Obsicht erinnert, und 
ihnen nachdrücklich an Hand gegangen wer 
den. p. irr. 
-Wann alle Verordnungen wegen des Acel« 
ftö ad Estectum kommen, und es bey ein 
oder
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.