Full text: Dess Hertzogthums Würtemberg allerhand Ordnungen

26 Accis-Ordmmg. 
set, ertheilt wäre, paflxrt, oder widri 
genfalls die AZaar conttteirl werden 
solle; Hingegen wird ihnen Citronen- 
trägern das Hausieren, aus beson 
dern Ursachen, allein. jedoch mit fri, 
scher und ohnverfälschter Waar, zu, 
gelassen. 
Die Glücks, Sonsten erinnern Wir Uns, daß 
einige Jahr hero durch Glückshafen, 
dianten ° Männer, Comödianten, Fechter, 
Fechter, Seiltänzer, und dergleichen, von den 
Taschrn/Ä ^uten ein-und andermal nicht wenig 
«er, Gaukler, Geld herausgezogen, und ausser Lands 
SSPteS vertragen, dahero Wir bewogen wor 
den Leute den, auch auf solche Personen Wiede, 
dem"-'«-»! rum ein g«wifcs ,u ft,«n; 
mM “’ dämlich: 
Einen Glückhafen-Mann 
Zwey Gulden, Fünfzehen Rr. 
Einen Comödianten 
- Ein Gulden, Dreyßig Rr. 
den 2&r 
und noch Var, 
zu täglich 
bierin speci, 
ficirte Ge 
bühr bejah, 
len. 
Einen Fechter 
* * Vierzig funfRreuzer. 
Seiltänzer, Taschenspieler, oder 
andere Gaukler, auch dieienige, so et 
wa fremde und rare Thier, oder auch 
sich selbsten um das Geld weisen, 
- - vierzig fünf Rreuzer. 
Aus,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.