Title:
Verfassung der Technischen Hochschule Stuttgart
Shelfmark:
verschiedene Signaturen
PURL:
https://digibus.ub.uni-stuttgart.de/viewer/object/1559649927591_A1959/10/
  
Verwaltungsbeamte der Technischen Hochschule sind ange- 
Verraltunesdirektor 
Bibliothekar 
Leiter der Virtschaftsabteilung 
Kassenleiter 
die Sekretäre 
nötigen Kanzlei- und Unterbeamten. 
ls € Te 
Qe e 
DD © 
is 
Li 
® 
Dazu treten 
Qs UT AN N F2 
Der Verwaltungsdirektor hat den Tektor und die akademischen Behörden 
in der Verwaltung der Hochschule zu unterstützen. Er ist der Vorstand 
der Kanzlei. Er hat Stımmrecht im Grossen und Kleinen Senat sowie in 
den Ausschüssen, in die er berufen wird, ferner die Berichterstattung 
in Disziplinarsachen sowie in ollen Verwaltungsangelegenheiten, soweit - 
nicht besondere Berlohterstaiter aufgestellt sind. 
Der Bibliothekar muss &bgoesc! scene Hoc ;uldildung und Fa&chschulung 
besitzen. Er leitet die Ceschäf{te ve itt die Hauptbücherei nach 
aussen. Bei Beratungen von {Bie 
iten im Kleinen oder Großen 
ezogen werden. 
de 
su. 
o 
nat muss er mit beschliesre Sti E 
r Wirtschafteabteilung hat auf die ordnungsmässige Verwendung 
| zu achten; er hat ausserdem die Vermögensverwaltung der der 
legliederten Stiftungen. Bei der Aufstellung des Entwurfs des 
is sowie bei Cer Beratung von Fragen des Kassen- und Rechnungs- 
schliesslich der Stiftungen und der sonstigen seinen Geschüfts- 
hrenden Gegensténden ist er im Kleinen Senat mit beratender Stimme 
Er hat den Verwaltungsdirektor bei Verhinderung zu rien i 
| e 
T 1 
Der Kassenleiter hat die Leitung des Kassen- und Rechnungswesens der 
Technischen Hoohsshuls 
Die Hochsechulsekretäre sorgen für ordnungsgemáàsse Erledigung der Sekre- 
tariatsgeschäfte. Der erste & 
und Kleinen Senats 
IV. Besucher der Technischen. 
N y 
Die Besucher der Technischen Hochschule gliedern sich in Studierende 
und Gasthörar, 
Über die Zulassung von Studierenden :iumnd Gasthörern, über die von ihnen zu 
entrichtenden Gebühren vnd {her di 
sonstigen Einrichtungen werden bes 
2 jenützung der Unterrichts- und 
on.ere Vorschriften erlassen. 
  
  
  
 
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.