Volltext: Statuten für die Studierenden des k. Polytechnikums zu Stuttgart (1885)

   
     
o 
Prüfungen. 
Um den Studierenden Gelegenheit 
Vollendung ihrer S 
zu geben, ſich nach 
tudien über die von ihnen erworbenen 
Kenntnisse auszuweiſen, werd 
Diplomprüfungen gehalten, bei welchen in ſämtlichen für 
die betreffende spezielle Fachbildung weſentlichen Lehrgegensſtänden 
geprüft wird. Das Nähere über dieſe Prüfungen ist durch be- 
ſondere Statute feſtgeſtellt. 
en alljährlich an allen Fachſchulen 
Schlußbemerkungen. 
In Folge einer zwiſchen der K. Staatsregierung und 
Unternehmern der nPermanente 
Stuttgart getroffenen Vereinbarung ist den Studierenden gegen 
Vorzeigung ihrer Legitimationskarte freier Eintritt in dieſe 
Ausstellung gestattet. Dieſelbe ist täglich von 9 Uhr Morgens 
bis 5 Uhr Abends ohne Unterbrechung geöfsnet, nur kann an 
den Sonntagen von 11 bis 1 Uhr jener freie Zutritt wegen 
des ſonſtigen starken Beſuchs von Seiten des Publikums nicht 
ſtattfinden. 
Durch die Liberalität des Verwaltungsrats des württem- 
bergiſchen Kunstvereins iſt den Studierenden ferner der unent- 
geltliche Beſuch des Kunſtvereinslokals gegen Vor- 
zeigung ihrer Legitimationskarte gestattet.. 
In dem neuerbauten Flügel des K. Naturalienkabinets 
iſt eine eigene Sammlung württembergiſcher Naturalien, geo- 
logiſcher wie zvologiſcher, eingerichtet und die Aufstellung mit 
beſonderer Rücksichtnahme auf Lehrzwecke vorgenommen worden. 
Die Studierenden werden hierauf mit den Anfügen aufmerkſam 
gemacht, daß das Naturalienkabinet, außer den gewöhnlichen 
Stunden für den öffentlichen Beſuch, für wiſſenſchaftliche Zwecke 
jederzeit geöffnet ſein wird, und daß auch die Konſervatoren der 
den 
n Kunstausstellung“ in 
     
  
  
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.