Full text: Neue Allgemeine Bau-Ordnung für das Königreich Württemberg

  
XVII. 
Kaiserl. Verordnung über das gewerbsmäßige 
Verkaufen und Feilhalten von Petroleum 
vom 24. Februar 1882 (R.-G.-Bl. S. 40). 
Wir Vilßelm, 
von Gottes Gnaden Deutſcher Kaiſer, König 
von Preußen 2c. 
verordnen im Namen des Reichs, auf Grund des § 5 des Ge- 
setzes vom 14. Mai 1879, betr. den Verkehr mit Nahrungs- 
mitteln, Genußmitteln und Gebrauchsgegenständen *) nach erfolgter 
Zustimmung des Bundesraths, was folgt: 
ß 1. 
Das gewerbsmäßige Verkaufen und Feilhalten von Petro- 
leum, welches, unter einem Barometerstande von 760 mm, ſchon 
bei einer Erwärmung auf weniger als 21 Grade des hundert- 
theiligen Thermometers entflammbare Dämpfe entweichen läßt, iſt 
nur in solchen Gefäßen gestattet, welche an in die Augen fallender 
*) Der oben angeführte § 5 lautet: „Für das Reich können 
durch Kaiserliche Verordnung mit Zuſtimmung des Bundesraths 
zu! Gthrpe der Gesundheit Vorschriften erlaſſen werden, welche 
erbieten : 
5. das gewerbsmäßige Verkaufen und Feilhalten von Petro- 
leum von einer beſtimmten Beſchaffenheit. 
  
  
  
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.