Full text: Bauordnung vom 28. Juli 1910

    
    
D 
F 
Verfügung des Ministeriums des Jnnern über 
Feuerungseinrichtungen. 
Vom 22. Januar 1911. (RegBl. S. 7.) 
Auf Grund der Art. 92 und 96 der Bauordnung 
vom 28. Juli 1910 (RegBl. S. 333) wird über die Her- 
stellung und Unterhaltung von Feuerungseinrichtungen, 
die entweder ſelbſt ein Bauwerk im Sinne des Art. 29 
der Bauordnung darstellen oder mit einem solchen fest 
verbunden sind, nachſtehendes verfügt: 
§:1. 
Offene Feuerungen einsſchließlich der Gas- 
feuerungen dürfen in ſolchen Gelaſſen nicht verwendet 
werden, in denen Garben, Stroh, Futter und andere 
leicht brennbare oder beſonders feuergefährliche Stoffe 
aufbewahrt oder verarbeitet werden, ouder in denen 
brennbare Gaſe und Dämpfe entstehen, oder leicht ent- 
zündliche Körper in ſtaubähnlichem oder faſerigem Zu- 
ſtande sich in dichten Mengen mit der Luft vermiſchen. 
§ 2. 
G e ſchlo ſſene Feuerungen dürfen in 
Scheuerräumen oder anderen in ähnlicher Weise be- 
nützten Gelassen nicht eingerichtet werden; in Stal- 
lungen sind sie nur dann zuläſsig, wenn Wände und 
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.