Volltext: Bauordnung vom 28. Juli 1910

         
     
   
     
  
    
   
   
   
     
      
86 
  
Bauordnung. Fünfter Abschnitt. 
| 
| 
| Art. 10 des Gesetzes über die Verwaltungsrechtspflege 
entſchieden. 
(7) über die Einrichtung und Führung des Bau- 
MMI MAI I laſtenbuches, über das Verfahren bei Begründung von 
| f . Baulasten, über die Vermerkung der zur Zeit des In- 
krafttretens dieſes Gesetzes bereits übernommenen 
Baulasten, der nach Art. 22 Abi. 4 begründeten An- 
MI ſprüche einzelner und anderer Verpflichtungen öffentlich- 
rechtlicher Art, sowie über die Koſtentragung werden 
| die näheren Bestimmungen im Verordnungswege ge- 
troffen. 
Fünfter Abschnitt. 
M Zuständigkeit der Behörden, Verfahren und 
| Kosten in Bauſachen. 
I | Art. 100. 
Einer baupolizeilichen Genehmigung bedürfen: 
1. neue Gebäude, alle An- oder Aufbauten und 
Änderungen des Umfangs der Überbauung einer 
| Grundfläche oder der Höhe beſtehender Gebäude, 
mit Ausnahme der in Art. 101 Abs. 1 Nr. 1 bezeich- 
neten Fälle, ſowie Hebungen und Schiebungen von 
Gebäuden; 
2. ſonſtige Bauausführungen am Äußeren der Ge- 
bäude, soweit sie nicht nach Art. 101 Abſ.1 Nr: 2 
MI ohne Einholung einer baupolizeilichen Genehmi- 
[H| gung ſtatthaft sind; 
3. folgende Bauausführungen im Innern der Ge- 
bäude: 
  
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.