Full text: Anleitung zur geographischen Ortsbestimmung : vorzüglich vermittelst des Spiegelsextanten

  
—— 5 
sen Entfernung der Fixsterne ist 07T =o, 
folglich ACO= 70T, oder die Breite eines 
Orts ist seiner, Polhöhe gleich. 
Ss 3 
Nun seyen P und p die beyden Pole der 
Himmelskugel, Z der Punct, wo. die ver- 
längerte Verticallinie eines Orts auf der Erde 
die Himmelskugel trift, so ist ein Kreis durch Fig, a. 
'P, Z und p der Mittagskreis, PO die Polhö- 
he, HA=PZ= der Aequatorshöhe und bey- 
der Summe =90°, Eines Sterns Abweichung 
seye Am, so wird er während seines täglichen 
scheinbaren Umlaufs zweymal. in den Mittags- 
kreis kommen, das eine mal über, das ande- 
re mal unter dem Pol, und wenn sein Abstand 
vom Pol Pn kleiner ist als die Breit€ PO, so 
wird man seine kleinste Höhe in n und grö- 
ste *) in m messen können. Daraus findet 
sich 2P0=O0m-+-On; folglich wäre die 
Breite gleich. der halben Summe der grösten 
und kleinsten Höhe des Sterns **). Wenn die 
Polhöhe grösser ist als 45°, so kann man ei- 
nes Sterns kleinste Höhe noch beobachten, 
wenn 
*) Wenn in der Folge von der Mittagshöhe eines Sterns 
die Rede ist, so wird darunter immer seine gröste 
Mittagshöhe verstanden, ausser es werde ausdrük- 
lich das Gegentheil erinnert. 
**) Beyder Höhen halber Unterschied ist des Sterns 
Abstand vom Pol. Hieraus erhellet, wie man die 
Abweichung eines Sterns bestimmen kann, ohne die 
Breite zu wissen, Die Abweichungen anderer Sterne 
lassen sich alsdann blos durch‘ Unterschiede‘ der Hö- 
hen bestimmen, ; 
A 2 
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.