Volltext: Anleitung zur geographischen Ortsbestimmung : vorzüglich vermittelst des Spiegelsextanten

  
  
  
  
  
304 
  
metischen Complemente von Lg cos @® und 
Lgcosd, ‚so hat man den Log. (sin4</)? oder 
den. Log. rising $..161., welcher in den Ta- 
feln aufgesucht den Stundenwinkel in Zeit: 
gibt. 
Für obiges Beyspiel ist 
@= 51° 31 54”C.Lgcos= 0,206 1524 
d= 250 44C. Lgcos= 0,0005358 
@—d=— 48 41 10 Summe= 0,2066882 = 
Lg. ratio. 
Cos (0 —d)= 66018) für den Halbmesser ; 
sink/ = 41668) 100000 
Unterschied = 245350 Lg= 4,3864990 
Lg rising = 4,5951872 
gehört zu 3% 50 11,7. 
Vermittelst der gewöhnlichen trigonome- 
trischen Tafeln könnte man den Stundenwin; 
kel nach dieser Formel auch so finden. Man 
suche die zu dem Log 2 (sin44)2 gehörige Zahl 
auf, so ist diese der Sinus versus des Stunden- 
winkels , welcher von dem Halbmesser abge- 
zogen den cosinus des Stundenwinkels gibt. 
In dem hier gegebenen Beyspiel gehört zu 
dem Logarithme 4,5931872 die Zahl 39191,08 
= sin. vers. & für den Halbmesser 106000, also 
ist der cost = 60808,92 welcher in den Tafeln 
aufgesucht 4=52° 3255” gibt, 
S: 191, 
Eine andere Methode, die Zeit durch ein- 
zelne Höhen zu bestimmen, hat H. won Zach 
im 'astron. Jahrbuch für 1789 S. 160 vorge- 
schlagen. Man berechnet für einen gewissen 
Stun- 
  
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.