Full text: Anleitung zur geographischen Ortsbestimmung : vorzüglich vermittelst des Spiegelsextanten

  
  
AA 
  
18 m 
Winkel DCG messen können. Denn wenn _ 
GF eine gerade Linie ist, so ist ACF =ECG=" 
dem Abstand des Gegenstands G vom Schei- 
tel, und BGF -DGG = seiner Höhe, und | 
die Winkel ACH oder BCE gibt der einge- 
theilte Gradbogen AB an. Anstatt ein beweg- 
Yohes Lineal CE anzubringen, Kanne nt 
den ganzen Quadranten ABC Fig. 7 bewe- 
8CN, und einen seiner Halbmesser CA in die 
Richtung des Lichtstrahls CG bringen, so 
gibt. ein von dem Mittelpunet € herabhangen- 
des Loth den Abstand vom Scheitel ACF und 
Höhe BCF an. Wenn nicht die Bewegung des 
ganzen Werkzeugs,. die Um seinen Schwer- 
punct H geschiehet ,. mit einigen Unbequem- 
lichkeiten verbunden wäre,‘ so scheint lezte- 
re Art von Quadranten ; “die bey. den Franzo- 
sen gebräuchlich ist; Vorzüge yor der ersten 
englischen zu haben, weil bey dieser sowohl 
in der Richtung des Halbmessers’ AG als in 
der Bemerkung des Puncts, Welchen das Li. 
neal. CF anzeigt, Fehler begangen werden 
können, da man. bey der französischen Art 
nur nachsehen darf, wörder Bleyfaden CP 
hintrift, Endlich kann man dem Quadranten 
auch die Lage DCE Fig. 6 geben. Diese 
Art wurde von ältern Astronomen gebraucht j 
jezo. zieht man die englische Einrichtung des 
Quadranten den andern Vor. Das Lineal CF 
heißt ‚die Alhidade, 
S. 12. 
Wegen der grosen Entfernung der Him: 
melskörper ‚ist es gleichgültig, 0b man CF 
oder 
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.