Full text: Anleitung zur geographischen Ortsbestimmung : vorzüglich vermittelst des Spiegelsextanten

  
  
  
  
  
  
  
  
WW 2830.15 58° ; 
a= 3.825 C.Lg cos = 06,0006526 
b= 0° 230 C.Lgcos — 0,0000001 
a—-b= 3 555 
1(a—-b)= 1 32 57,5 
1W=h1 51 59 ; 
Summe=45 24 56,5  Lgsin= 9,8571578 
Untersch. = 40 19 1 ‚5 Lgsin= 9,5 109190 
19,6487065 
Lgsin£ H = 9,8243551 
also 1H = 419 51 46° 
H-— 83:45 32 
folglich um 8” größer als der oben gefundene 
horizontale Winkel. 
Man. erhält, ‚wenn die Rechnung durch- 
aus genau geführt wird, "für das Azimuth ob 
ger Capelle von Mittag an gegen Morgen ge- 
rechnet. ; 
359 34 46° 
N LE 
Zu SZ e 
  
Zu S. 40- 
Bestimmung. des Collimationsfehlers eines 
Quadranten dureh den künstlichen 
Horizont, nn 
Man: stelle den Quadranten in die Mit- 
tagsfläche (S. 159.) und beobachte die Mit- 
tagshöhe eines Sterns, die nicht über mehre- 
ze Grade betragen darf, wenn der Quadranf 
ww 
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.