Full text: Anleitung zur geographischen Ortsbestimmung : vorzüglich vermittelst des Spiegelsextanten

— 35 
Verticallinie 8 x, so daß der Punet & nicht 
auf den Mittelpunct seiner‘ Grundfläche ‚son- 
dern excentrisch fällt. | Hat man also diesen 
Püunet nicht‘ genau getroffen, so kann man 
ihn durch Umdrehung des Cylinders um seine 
Axe in die gehörige Lage bringen, weil hier 
auf den. Abstand: beyder Puncte x und ß von- 
einander nichts ankommt. Uebrigens ist zu 
bemerken, dafs man den Fehler, welcher aus 
der schiefen Lage der Linien Cd und ße (Fig. 
19). gegeneinander bey den Höhenmessen ent- 
stehen kann, zugleich mit dem, welcher von 
der schiefen. Lage‘ der‘ Absehenslinie. gegen 
den an den Anfangspunct des Vernier gezoge- 
nen Halbmesser- entsteht, leicht entdecken 
und bey dem Höhenmessen in Rechnung brin- 
gen kann, wie nun bald wird gezeigt werden. 
Berichtigung des Quadranten. 
$S. 29. 
Aus der allgemeinen Beschreibung des 
Quadranten (S$. 11. 12. und 13.) erhellet, dafs 
zu genauen Höhenmessungen folgendes erfor- 
dert werde. 
ı) Der Gradbogen muß in einer Ebene 
liegen. 
2) Die Alhidade muß sich um den Mittel- 
punct drehen, aus welchem die Bogen 
für die Eintheilungen beschrieben sind. 
3) Die Abtheilungen selbst müssen richtig 
seyn. 
C 2 4) 
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.