Full text: Anleitung zur geographischen Ortsbestimmung : vorzüglich vermittelst des Spiegelsextanten

  
  
  
  
  
  
  
  
36 RE 
4) Die Absehenslinie muß mit der‘Ebene 
des Quadranten und mit dem aus dem 
Mittelpunct des Quadranten an den An- 
Fangspunct des Vernier gezogenen Halb- 
messer parallel seyn. 
5) Der Halbmesser für‘ den gosten Grad 
mufs mit der Linie, welche die beyden 
Puncte mit einander verbindet, über 
welche der Bleyfaden herabhängt, paral- 
lel seyn. 
6) Die Ebene des Quadranten mufs vertical 
stehen. 
7) Die Axe, um welche sich der Quadrant 
nach dem Azimuth herum bewegt, mufs 
vertical stehen, wenn der Quadrant, ein- 
mal in eine Verticalebene gebracht, be- 
ständig vertical stehen soll, indem man 
ihn in eine andere Verticalebene bringt. 
Nun muß man untersuchen , ‘ob der Qua- 
drant diese Eigenschaften habe, die Fehler, 
welche man bey dieser Un tersuchung entdekt, 
- verbessern oder genau bestimmen, um sie bey 
den Beobachtungen in Rechnung bringen zu 
können. Man heißt dieses den Quadranten 
berichtigen, ; 
$: 30. 
Wie man die Ebene des Gradbogens prüft, 
habe ich oben ($. 18.) gezeigt. Diese Berich- 
tigung läfst sich vermittelst einer. Libelle (Ni- 
veau & bulle d’air) bequemer und genauer ‚als 
mit der Sezwage bewerkstelligen, und geschie- 
het auf dieselbige Art. Doch glaube ich, dafs 
zu dieser Berichtigung eine Sezwage mit ei- 
nem
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.