Full text: Ordnung der Diplomprüfung für Bauingenieure (1969)

19 
IV. Verleihung des akademischen Grades "Dipl.-Ing." 
27. Diplom 
Gleichzeitig mit dem Zeugnis wird dem Kandidaten ein Diplom ausge- 
händigt. Darin wird die Verleihung des akademischen Grades "Diplom- 
Ingenieur" beurkundet., Als Datum des Diploms ist der Tag anzugeben, 
an dem die letzte Prüfungsleistung erbracht wurde. 
28. Ungültigkeit der Diplom-Vorprüfung und der Diplom-Hauptprüfung 
Stellt sich nachträglich heraus, daß unerläßliche Voraussetzungen 
für die Zulassung zur Diplom-Vorprüfung oder zur Diplom-Hauptprüfung 
nicht erfüllt waren, oder daß sich der Kandidat bei dieser Prüfung 
unerlaubter Hilfen bedient oder eine Täuschung begangen hat, so er- 
klärt der Prüfungsausschuß die Prüfung für nicht bestanden und das 
betreffende Zeugnis für ungültig. Ein bereits ausgehändigtes Zeugnis 
hat der Kandidat zurückzugeben. 
20. Aberkennung des_Diplomgrades 
Die Entziehung des akademischen Grades eines Diplom-Ingenieurs 
richtet sich nach dem Gesetz über die Führung akademischer Grade 
vom 7.6.39 (RGB1l. I S.985) nebst Durchführungsbestimmungen. 
50. Inkrafttreten 
Diese Prüfungsordnung tritt mit dem Tag der Genehmigung durch das 
Kultusministerium in Kraft. 
Für Studenten, die das Studium des Bauingenieurwesens im Winter- 
semester 1969/70 oder später mit dem 1.Semester beginnen, gilt die 
Ordnung uneingeschränkt. 
Für Studenten des Bauingenieurwesens, die im Sommersemester 1969 
im 1. bis 8.Semester stehen, gilt diese Prüfungsordnung in Ver- 
bindung mit einer Übergangsregelung. 
Für Studenten des Bauingenieurwesens, die im Sommersemester 1969 
im 9. oder einem höheren Semester stehen, gilt die Prüfungsordnung 
vom 1.8.66.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.