Volltext: Diplomprüfungsordnung für Architekten (1930)

Entwurf. 
Technische Hochschule Stuttgart. 
Diplomprüfungsordnung 
für Architekten. 
l. Allgemeine Bestimmungen. 
$ I. 
Die Technische Hochschule erteilt auf Grund der Diplom: 
prüfung den Grad eines Diplomingenieurs. Die Diplomprüfung 
soll den Bewerbern den Nachweis ermöglichen, daß sie durch ihr 
akademisches Studium eine ausreichende Vorbildung für eine selb: 
stándige auf künstlerischer und wissenschaftlicher Grundlage ruh: 
ende Berufstätigkeit als Architekt erworben haben. 
8 2. 
Die Diplomprüfung teilt sich in eine Vor: und eine Haupt 
prüfung, die je wieder in eine Anzahl von Teilprüfungen zerfallen. 
Den Abschlufi der Hauptprüfung bildet die Diplomarbeit. 
Für beide Prüfungen wird von der Abteilung je ein beson: 
derer Ausschuß gewählt, der aus dem Vorsitzenden, aus den Be- 
richterstattern und den Mitberichterstattern besteht. Den Vorsitz 
in den Ausschüssen führt der Abteilungsvorstand. 
In der Regel werden als Berichterstatter die Vertreter der Prüf- 
ungsfächer, als Mitberichterstatter Mitglieder der Abteilung bestellt. 
$5 
Das Gesuch um Ausstellung des Vorprüfungszeugnisses oder 
um Erteilung des Diploms ist bei dem Rektorat einzureichen. 
Dem Gesuch, in dem die genaue Adresse des Bewerbers anzu- 
geben ist, sind beizufügen: 
1) Ein Abriß des Lebens: und Bildungsganges (Vordruck auf 
der Kanzlei erhältlich). 
2) Für die Vorprüfung der Nachweis einer einjährigen 
praktischen Tätigkeit, für die Hauptprüfung der Nachweis einer 
in der Regel achtzehnmonatigen Büro- und Bauführungs 
tätigkeit* Über Ausnahmen entscheidet die Abteilung. 
5) Der Nachweis eines nach Inhalt und Dauer auf die be: 
treffende Prüfung vorbereitenden Studiums an einer Deutschen 
Technischen Hochschule. Mit dem Gesuch um Erteilung des 
* Siehe Anhang.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.