Full text: Bestimmungen über die Abhaltung von Diplom-Prüfungen an den Fachschulen für Architektur, Ingenieurwesen, Maschinenbau, chemische Technik, Mathematik und Naturwissenschaften (1875)

— 17 
8. 4. 
Die schriftlichen Anmeldungen zur Prüfung nebst Beilagen 
(8. 3) sind vor dem 17 4e jeden Jahres bei der Direction æ- 
einzureichen, welche im Einvernehmen mit dem Fachschulcolle- 
gium über die Zulassung zur Prüfung erkennt und die zugelas- 
senen Candidaten durch Anschlag am schwarzen Brett zur Prü- 
fung einladet. 
8. 5. 
Die Prüfungs-Gegenstände sind: 
1) Maschinenlehre, 
2) Technische Mechanik, 
3) Wärmelehre, 
4) Mechanische Technologie nebst Feuerungskunde. 
5) Praktische Geometrie. 
6) Chemie, 
7) Baukonstruktionslehre, 
8) Brücken- und Eisenbahnbau, 
9) bilden die eingereichten Zeichnungen in ihrer Gesammt- 
heit einen Prüfungsgegenstand derart, dass das Ergeb- 
niss bei Feststellung des Prüfungsresultats mit in Rech- 
nung gezogen wird. 
8. 6. 
Betreffend das Mass der Anforderungen in den einzelnen 
Prüfungsfächern, so wird verlangt: 
a) Maschinenlehre, technische Mechanik, Wärmelehre und 
mechanische Technologie in dem Umfange, wie diesel. 
ben überhaupt an der polytechnischen Schule gelehrt 
werden ; 
b) praktische Geometrie im Umfange des im Unterrichts- 
programme der Schule dermalen unter der Benennung 
»praktische Geometrie I.« aufgeführten Curses; 
c) Chemie und Baukonstruktionslehre im Umfange der 
speciellen Vorträge für Maschinentechniker; 
d) im Brückenbau: eiserne Brücken; im Eisenbahnbau: all- 
gemeine Kenntniss des Oberbaues. 
9
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.