Full text: Bestimmungen über die Abhaltung von Diplom-Prüfungen an den Fachschulen für Architektur, Ingenieurwesen, Maschinenbau, chemische Technik, Mathematik und Naturwissenschaften (1875)

9c 
a8 
dem Referenten zu übergeben, dieser sorgt für die Uebergabe an 
den Correferenten. Was nach Ablauf der Lösungsfrist unvollendet 
ist, wird in diesem Zustand übergeben. Aenderungen nach der 
Uebergabe an den Custos sind nicht zulässig. 
Die Prüfung umfasst für 
Technische Chemiker: 
Allgemeine Chemie 1 Tag, mündl. 30 Minuten. 
Analytische Chemie, praktische Aufgabe aus der qualitativen 
Analyse 1 Tag. 
Chemische Technologie schriftl. und Titriranalyse 1 Tag. 
Chemische Technologie mündlich 30 M. 
Physik schriftl. !/, Tag, miindl. 20 M. 
Mineralogie und Geognosie miindl. 30 —40 M. 
Botanik oder Zoologie mündlich 20 M. 
Maschinenkunde mündl. 20 M. 
Baukonstr.-Lehre, Zeichnen und mündl. !/, Tag zusammen. 
Hüttenleute: 
Allgem. Chemie sehriftl. t/, Tag, mündl. 30 M. 
Analyt: Chemie, qualitative Analyse 1 Tag. 
Metallurgie und Halurgie schriftl. t/j Tag, mündl. 40 M. 
Physik sehriftl. !/, Tag, mündl. 20 M. 
Mineralogie und Geognosie schriftl. */, Tag, mündl. 30 M. 
Prakt. Geometrie 1 Tag. 
Baukonstruktionslehre 1 Tag. 
Technische Mechanik !/, Tag. 
Maschinenlehre */, Tag. 
Nationalökonomie 20 M. 
S. 6. 
Die mündliche Prüfung hält der Referent des betreffenden 
Faches in Anwesenheit des Kommissionsvorstandes und des Cor- 
referenten ab. Jedes Commissionsmitglied ist berechtigt, anzuwoh- 
nen und nach Abschluss der von dem Referenten vorgenommenen 
Prüfung weitere Fragen zu stellen, sofern nicht die für das Fach 
bestimmte Zeit zu sehr überschritten wird.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.