Full text: Diplomprüfungsordnung für Architekten (1921)

— 9 — 
3) Der Nachweis eines nach Inhalt und Dauer auf die be: 
treffende Prüfung vorbereitenden Studiums .an einer deutschen 
Technischen Hochschule. Mit dem Gesuch um Erteilung des 
Diploms ist auferdem das Zeugnis über die an einer deutschen 
Technischen Hochschule bestandene Vorprüfung im: Hochbaufach 
vorzulegen. Wurde die Vorprüfung in einer anderen Fachrichtung 
abgelegt, so ist in den im VorzPrüfungszeugnis nicht enthaltenen 
Fáchern eine Ergánzungsprüfung abzulegen. 
Württembergischen Bauwerkmeistern, welche die Reifeprüfung 
an einem Gymnasium, einem Realgymnasium oder einer Ober: 
realschule abgelegt haben, kann auf Antrag der Abteilung die Vor: 
prüfung erlassen werden. Für die Zulassung zur Diplomprüfung 
ist ein Studium von mindestens 4 Semestern an der Technischen 
Hochschule erforderlich. 
Ob und wieweit die an Universitäten, Bergakademien oder an- 
deren technischen Schulen des Deutschen Reiches betriebenen Stüz 
dien und die daselbst bestandenen Prüfungen angerechnet werden 
kónnen, entscheidet auf Antrag der Abteilung das Rektorat. Soweit 
auslándische Hochschulen in Betracht kommen, entscheidet auf Anz 
trag des Rektorats das Ministerium des Kirchen und Schulwesens. 
4) Die in den Teilprüfungen erhaltenen Zeugnisse, sowie die 
in $ 7 bezw. 9 bezeichneten Studienarbeiten. 
5) Ein Ausweis über die derzeitige oder frühere Einschreibung 
des Bewerbers als ordentlicher Studierender der Abteilung für 
Architektur der Technischen Hochschule Stuttgart. *) 
Die Zeugnisse der Hochschulen, auf denen der Bewerber 
studiert hat, müssen über die Dauer der Studienzeit und über die 
belegten Vorlesungen: und Übungen Auskunft geben. 
Die von Privatpersonen oder ausländischen Behörden aus; 
gestellten Zeugnisse müssen gehórig beglaubigt sein. Zeugnissen 
in fremder Sprache ist eine beglaubigte Übersetzung beizufügen. 
Ob die eingereichten Zeugnisse und Belege für die Erteilung 
des Gesamtzeugnisses ausreichen, entscheidet die Abteilung. 
ll. Teilprüfungen. 
8 4. 
Die Prüfungen in den einzelnen Fächern der Vor und Haupt- 
prüfung können abgelegt werden, sobald die Bewerber durch 
ihr Studium die nötige Reife dazu gewonnen zu haben glauben. 
[In der Regel wird in einem Fach nur einmal im Jahr geprüft. 
Die Reihenfolge der Teilprüfungen bleibt den Bewerbern über: 
. 7) Unter welchen besonderen Bedingungen Nichtabiturienten als 
ordentliche Studierende zugelassen werden kónnen, wird in dén Auf 
nahmebestimmungen festgesetzt.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.