Full text: ARCH+ : Studienhefte für architekturbezogene Umweltforschung und -planung (1968, Jg. 1, H. 1-4)

9.DEFINITIONEN 
Grossbereich der Zivilisation= 
Als Grossbereich der Zivilisation werden bezeichnet: 
(a) die äussere Welt des Menschen (Umweltfaktoren) 
(b) Die innere Welt des Menschen (die Qualität der 
menschlichen Gemeinschaft, wobei die geistig- 
sittliche Entwicklung des Menschen selbst im 
Vordergrund steht). 
Teilbereich der Zivilisation = 
Jeder Grossbereich ist in mehrere Teilbereiche unter- 
teilt, deren Charakteristik durch mehrere "Messzahlen“ 
numerisch bestimmt werden. 
Gewichtsanteil = 
Gewichtsanteile geben das Relativgewicht einer 
Messzahl ‚eines Teilbereiches oder eines Grossbereich- 
es an,das diesen durch ein Gruppenurteil zugeordnet 
wurde.Die Gewichtsanteile sind immer in Prozenten 
angegeben. 
Statistical Abstracts of the United States.U.S. 
Department of Commerce ,Bureauof the Census,U.S. 
Government Printing Office, 1964 .85th Edition. 
Historical Statistics of the United States,U.S. 
Department of Commerce ‚Bureau of the Census, 1957 
Edition and 1962 Supplement 
Statistical Yearbook,United Nations, Publishing 
Service,United Nations, New York, N.Y.,(1949-50, 
1952,1954, 1956, 1958, 1960, 1962, 1964) 
K.F.Reuss "Jahrbuch der Luft- und Raumfahrt 1965, 
1966" Südwestdeutsche Verlagsanstalt GmbH, 
Mannheim 
W „Fucks "Formeln zur Macht“ 
Deutsche Verlagsanstalt, 1965 
ICAO Digest of Statistics No. 113.,series T-No.23 
Traffic 1960-64 
ICAO Montreal (Canada) 
Geographische Einheit = 
Eine Geographische Einheit kann sowohl ein einzeln- 
nes Land als auch eine Gruppe von Ländern sein, die 
zum Zwecke der Analyse als eine Einheit betrachtet 
werden. 
Fortschrittsrate = 
Fortschritt pro Zeiteinheit, gemessen in Werteinheiten 
einer idealen Welt ( ideale Welt = 100) 
Gütegrad = 
Zustand der Zivilisation zu einem Zeitpunkt t,gemes- 
sen in Werteinheiten einer idealen Welt. 
Messzahl = 
Numerische Indizes,die geeigenet sind,die Charakter- 
istik einer Aktivität der menschlichen Gesellschaft 
zy beschreiben. 
Wertfunktion = 
Eine Wertfunktion stellt den Zusammenhang zwischen 
einer Messzahl und einem normierten Wertmasstab dar, 
der es ermöglicht,die Änderung der Zivilisation in 
vielen Bereichen auf einen Nenner zu bringen. So- 
wohl die Charakteristik als auch die Konstanten der 
Wertfunktionen sind feri Wählbar 
wohl die Charakteristik als auch die Konstanten der 
Wertfunktionen sind frei wählbar. Diese Zuordnung 
wird durch ein Gruppenvurteil getroffen. 
10. LITERATUR 
H.H.Koelle "Sozio-Ökonomisches Modell des Planet- 
en Erde", 
Bericht No. 1: Zusammenfassende Projektbeschreibung 
Bericht No.TUB -IR 1965/3 30 September 1965 
Statistisches Jahrbuch für die Bundesrepublik 
Deutschland, Statistisches Bundesamt. 
Verlag W. Kohlhammer, 1950, 1952, 1954 ,1956, 1958, 
1960, 1962, 1964, 1965 
Auszug aus dem Bericht No.2/ 1966, Technische Universi- 
tät Berlin, Institut für Raumfahrttechnik, 1. Juni 1966,mit 
freundlicher Genehmigung von Prof.Dr.-Ing.H.H.Kaoelle 
ARCH + 1(1968)H1
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.