Full text: ARCH+ : Studienhefte für architekturbezogene Umweltforschung und -planung (1969, Jg. 2, H. 5-8)

Stefan Waldraff 
ZUM THEMA 
Wie werden wir wohnen? 
Ausblicke auf die nächsten Jahrzehnte, vorgetragen und 
diskutiert auf dem 3K - forum am 10. Januar in Frankfurt 
Ein gutes Beispiel nutzbringend investierter Werbeetats gab 
die Firmengruppe 3 K (Möbelbau) mit der Veranstaltung 
eines Forums, das Wissenschaftler, Politiker und Praktiker 
zu lebendigem Informationsaustausch vereinigte. Was zu- 
nächst schlicht als Aufnahme der auf dem 42. BDA-Bundes- 
tag erhobenen Forderungen durch die Industrie bezeichnet 
wurde, erwies sich als wertvoller Impuls aus einem Sektor 
der Planungsrealisation, der vielfach durch geistlos rezep- 
tiv-reproduktives Verhalten gekennzeichnet ist. 
Hier sehen Sie eine Montage von einer Montage-Bauweise. Eine 
Montage aus fünf verschiedenen Bauten. Fünf von 800 Bauten in 
Europa. Von den verschiedensten Architekten. Nach den verschie- 
densten Entwürfen. An den verschiedensten Orten. Und von den 
verschiedensten Firmen. Meistens ortsansässige Firmen (70 %). 
Und doch ein einziges System. Das System mit den meisten 
fertiggestellten Schulbauten in der Bundesrepublik. Das BROCK- 
HOUSE-System. Das wir für Sie bereithalten. Wir: die BROCK- 
HOUSE-SYSTEMBAU GMBH., 46 Dortmund, AEG-Haus am 
Rheinlanddamm, Telefon 0231/26011, und 7 Stuttgart, Rheins- 
burgstraße 4, Telefon 0711/62 46 23. Wenn Sie einen BROCK- 
HOUSE-Bau ausführlicher kennenlernen wollen, schreiben Sie 
uns. Wir zeigen Ihnen gerne einen. Oder mehrere. Oder alle. 
Städtebau und Hausbau, Rohbau und Ausbau - diese lange 
Zeit getrennt betrachteten Planungs- und Realisations- 
schritte gehen heute ineinander über und werden, in Ver- 
bindung mit anderen Disziplinen, zum vielfach verfloch- 
tenen System der Herstellung menschlicher Umwelt. Was 
bisher als nachträgliche Ausstattung an sich fertiger Um- 
welten unter den Tisch fiel, wird damit zu einem wichtigen 
Faktor, zumal da - und das zeigten die Referate deutlich - 
wesentliche Zivilisationsmerkmale in direkter Abhängig- 
A. 
Fan 
& 
fi 
Bin Pa 
N 
dA
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.