Full text: ARCH+ : Zeitschrift für Architekten, Stadtplaner, Sozialarbeiter und kommunalpolitische Gruppen (1979, Jg. 11, H. 43-47, [48])

IMPRESSUM 
Herausgeber: 
ARCH-+ Verein zur Erforschung des 
Verhältnisses von gebauter Umwelt 
und gesellschaftlicher Ent- 
wicklung. 
Redaktion und ständige Mitar- 
beiter: 
Werner Durth, Adalbert Evers, Marc 
Fester, Friedemann Gschwind, 
Janne Günter, Roland Günter, Uli 
Hellweg, Dieter Hoffmann-Axt- 
heim, Paul Hofmann, Sabine Kraft, 
Nicolaus Kuhnert, Sybille Spiegel, 
Günther Uhlig, Felix Zwoch. 
Korrespondenten: 
Carlo Aymonino (Rom), PH: 
Chombart de Lauwe (Paris), Gott- 
fried Pirhofer (Wien), Alex Tzonis 
(Cambridge, Mass.) 
Lore Ditzen, Klaus Duntze (Berlin), 
Jörg Kirschenmann (Bremen), Sid 
Auffarth, Wolfgang Voigt (Hanno- 
ver) Oskar Holl (München) 
Redaktionsadresse: 
ARCH+ 
Brabantstraße 45 
D-5100 Aachen 
Tel.: 0241 / 50 73 38 
Bestellungen, Verlag und Vertrieb: 
KLENKES Druck und Verlag GmbH 
Oranienstr. 9, D-5100 Aachen, 
Tel.: 0241 / 51 24 66 
Druck: 
KLENKES GmbH 
Satz: 
Sigrid Sieben, Lohmühlenstr. 26 
5100 Aachen, Tel. 0241 / 73 400 
Layout: 
Marc Fester, Raimund Dollhausen 
Erscheinungsweise: 
ARCH+ erscheint fünfmal im Jahr 
mit einem Doppelheft ) 
Bezugsbedingungen: 
Einzelheft: DM 8,- 
Doppelheft: DM 12,- 
Abonnement: DM 37,- (ab Verlag) 
Abonnementszahlungen 
bitte auf folgende Konten unter 
Klenkes GmbH: 
Deutsche Bank Aachen 2525/426 
(BLZ 390 700 20) 
Postscheckamt Köln 2805 38-500 
(BLZ 370 100 50) 
Das Abonnement kann mit jedem 
Heft beginnen. Erfolgt unmittelbar 
nach Erscheinen des jeweils vor- 
letzten Heftes keine Kündigung, 
verlängert es sich automatisch um 
einen weiteren Jahrgang. 
Rechte: 
Die Redaktion behält sich alle 
Rechte, einschließlich der Über- 
setzung und der fotomechanischen 
Wiedergabe vor. Auszugsweiser 
Nachdruck mit Quellenangabe ist 
gestattet, sofern die Redaktion 
davon informiert wird. Für unver- 
langt eingesandte Manuskripte 
wird keine Gewähr übernommen. 
Ein Autorenhonorar kann nicht 
gezahlt werden 
AS 
Für dieses Heft verantwortlich: 
Sabine Kraft, Günther Uhlig 
(1.S.d.Pr.V.) 
19 | 
26 
35 
29 
492 
46 
48 
48 
50 
51 
- 
A 
52 
54 
55 
56 
In diesem Heft: 
[Zur Wohnungsfrage: vergessene Reformstrategien, 
Günther Uhlig 
Sozialisierung und Rationalisierung im „Neuen Bauen“ 
Vergessene Aspekte der Funktionalismusdiskussion - Martin Wagners Beitrag zu 
den Reformstrategien im Wohnungsbau 
Klaus Novy 
Der Wiener Gemeindewohnungsbau: „Sozialisierung von 
unten“ 
Oder: Zur verdrängten Dimension der Gemeinwirtschaft als Gegenökonomie 
Günther Uhlig 
Kollektivmodell „Einküchenhaus“ 
Wirtschaftsgenossenschaften (auch) als kulturelle‘ Alternative zum Massenwoh- 
nungsbau 
... und neue Ansätze 
Jürgen Wolf 
Stadterneuerung durch Bewohnergenossenschaften 
Ein neues Trägermodell für Objektsanierung und Eigentumsbildung 
|Auf neuer Suche nach (alter) Kultur 
Julius Posener 
Kulturelle Identität durch Feste? 
Vortrag zwischen zwei Veranstaltungen am 26.1.79 an der HdK-Berlin 
Michael Müller 
Bürgerliche Kulturgeschichte: Ein toter Hund? 
Oder: Geschichte als Bestandteil einer alternativen Kuitur 
Klaus Dubois/Gerd Wulff 
Kunst am Bau - mal anders 
Ein Wandbild in einem Mietshaus in Berlin-Charlottenburg 
‚Zur aktuellen Diskussion um Stadtentwicklung 
Suburbanisierung für alle? Drei Kritiken ... 
... Zu Häußermann/Siebel: „Krise der Stadt - Krise der Stadt?“ (Leviathan 4/78) 
Eberhard v. Einem, Manfred Konukiewitz, Wulf Tessin 
e Die Kernstadt - ein Randproblem? 
Harald Bodenschatz, Tillmann Harlander 
® Urbanisierung der Peripherie - Umkehr durch Trend- 
verstärkung? 
Werner Durth, Manfred Teschner 
e Dezentralisierung - (immer) eine soziale Alternative? 
[Rubriken 
Kurzlektüre: 
Satire 
Informationen 
Bürgerentscheid in der Kleinstadt (Eva Wonneberger) 
Lückenhaftes aus Stuttgart (Friedemann Gschwind, Dietrich Henckel) 
Rezensionen: 
Neues aus Bologna (Adalbert Evers) 
Tagungsbericht: 
„Alternative Verkehrsplanung“ (Jochen Richard) 
An ARCH+ 
Architekturgeschichten statt Architekturgeschichte 
(Christoph Feldtkeller) _ 
Richtigstellungen zu Heft 43/44
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.