Full text: ARCH+ : Zeitschrift für Architekten, Stadtplaner, Sozialarbeiter und kommunalpolitische Gruppen (1985, Jg. 18, H. 79-83)

. 5 — 
AutoCAD Palette HP Draft (Drawpac) Bott 
Hardware Personalcomputer DEC Professional 350 HP 98 36 HP 9836 
+ Tablett + Tablett 
Preis (ohne 20... 26 000,- DM 35 000,- DM 68 000,- DM (ohne 68 000,- DM (ohne 
Plotter) Festplatte) Festplatte) 
Softwarepreis 5 000,- DM 15 900,- DM 32... 40 000,- DM 85 000,- DM 
Dateneingabe Absolute, relative und Wie bei A; zusätzlich: Wie bei A; zusätzlich: Spezielle Eingabesprache, die 
Polarkoordinaten über Abstand existierender „Ausziehen“ von Hilfs- eine große Zahl von geome- 
Cursor mit/ohne Raster Punkte; Richtung senk- linien, Eingabe als Formel trischen Grundaufgaben (mit 
Orthogonalmodus, recht, parallel oder mit möglich, schnelles Um- Geraden und Kreisen) löst. 
Obijektsnap Winkel zu vorhandener schalten und Mischen der 
Richtung Eingabemöglichkeit 
Graphische Gerade, Kreis, Bogen Gerade, Kreis, Bogen Wie bei B, zusätzlich: 2-dim: Gerade, Rechteck, Po- 
Grundelemente Trace, Solid (automatisches Spline, Offset, Ellipse Rechteck, Polygon, Wand lygon, Kreis, Bogen, Maske. 
Filling (automatisches Verschnei- 3-dim: Wand, Dachfläche, 
den), Wandöffnung. Prisma. 
4 | Programm- Tastatur oder wechselnde Tastatur oder Festmenü Festmenü auf Digitizer mit Tastatur oder wechselnde 
ı steuerung Menüstreifen am Bildrand auf graph. Tablett Freifläche Menüfelder auf Bildschirm 
5 | Datenebenen 
Anzahl beliebig viele 16 1 80 (einige davon festgelegt) 
6 | Hilfslinien Hilfsgeraden Geraden, Kreise Jede Gerade kann 
(Tangentenaufgaben) Hilfsgerade sein 
' Bemaßung Einzel-, Ketten-, Bezugsbe- Einzel-, Ketten-, Bezugsbe- Wie bei A, aber eigene Vermaßung einer Wand oder 
maßung senkrecht, waage- maßung parallel zu jeder Maßzahldefinitionen. eines Maßschnittes komplett. 
recht oder parallel zu vor- Richtung, bezogen auf Trimmen von Maßlinien „Intelligente Maßlinie“: 
handener Linie. Kreis-, jeden Punkt. Maßzahl- möglich. Nachträgliche Anderungen 
Winkelbemaßung. Maß- parameter im Startfile berücksichtigt. Maßzahl- 
zahlgröße wie bei Text. abgelegt. parameter im Zeichen- 
Maßzahldarstellung über datensatz. 
Variablen steuerbar 
Beschriftung Text links-, rechtsbündig Wie bei A, jedoch keine Text links-, rechtsbündig Text links-, rechtsbündig 
oder zentriert oder zwi- Textfonts. Normschrift- oder zentriert. Textpara- oder zentriert. Text- und 
schen 2 Punkte eingepaßt. größen im Startfile abge- meter (auch Breite/Höhe) Maßdefinitionen im ge- 
Verschiedene Textfonts legt, doch auch individuell in änderbarer Definition. ladenen Zeichendatensatz. 
gleichzeitig. wählbar. Gerade/kursiv/ Übernahme dieser Defini- Andern des Bildmaßstabes 
verzerrt. tionen von vorhandenen führt zu gleicher Textgröße 
Texten 
4 | Makros Makros (Blocks) setzen Makros setzen über 1 oder Makros setzen über 1 Refe- Makros über 1 Referenzpunkt 
über 1 Referenzpunkt. In 2 Referenzpunkte (dabei renzpunkt, dabei drehen, oder wandbezogen setzen. Es 
Xx-, y-Richtung verschiedene ähnlich oder nur in Rich- skalieren, spiegeln. gibt 2-D und 3-D-Makros 
Maßstäbe sowie Drehung tung der Punkte verzerrbar) MNamensvergabe und Attri- mit Festwerten oder mit 
möglich. Alfanumerische Makros sind hierarchisch bute. Variantenkonstruk- Variablen (Varianten). 
Blockattribute. Block- strukturiert: Löschen von tion, Attributslisten. Variablen können automa- 
schachtelung Einzelheiten oder ganzen tisch übergeben werden. 
Untermakros 
101 Gruppenbildung Durch Fenster oder zeigen Jeweils ein „Current Area“ Ein Pattern ist eine Ein Polygon ist eine Gruppe 
auf Einzelelemente bildet eine Gruppe. Ver- Gruppe, jeweils eine (Polygoncode). Addition von 
Blockdefinition kettete Polygone als Gruppe ist „aktiv“. Poly- Polygonen Editieren von 
Grenze oder Fensterdefini- gone zusammenfassen in einzelnen Datenebenen. 
tion. Subpictures beim „Arbeitsebene“. 
Einziehen von Makros 
11 | Weiterverar- ASCII-Dateien oder spezi- IPI (Independent Pro- Pre-, Postprozessing. Integrierte Weiterverar- 
beitung der elle Dateien für DBase gramm Interface) für 3 D-Anschluß beitung der Daten für 
graphischen oder BASIC-Programme Wände, Varianten, Stück- Flächen-, Massenermittlung, 
Daten können generiert werden. listen. Austausch zu allen Preisspiegel, Leistungsver- 
Rechnern der VAX-PDPI11- zeichnis oder Textver- 
Familie arbeitun? 
14 | Besonderheiten Musterfilling Jede Linie (auch von Befehlsspeicher mit Unter- Wände verkoppeln, Räume- 
Snap/Grid-Modus Schraffur) einzeln brechungsstruktur. Pattern- definition, variable Dar- 
Blockschachtelung ansteuerbar. Bei Löschen/ konzept („Plattern heller“) stellungstiefe. Weitgehende 
Verschieben: Optionen in- Arbeitsebene. Bearbeitungsmöglichkeiten 
ternal. external, clip über mehrere Jobs hinweg. 
AutoCAD numerisch über die Tastatur mittels absoluter oder (durch einen 
Es handelt sich um ein zweidimensionales Zeichenprogramm (Pro- Zusatz) relativer Koordinaten bzw. durch Eingabe von Länge und 
grammversion = 2.0) speziell für Personalcomputer, für das die Richtung. Nullwerte müssen eingegeben werden, Formeleingabe 
hohe Zahl von über 12.000 Installationen weltweit (März 1985) ist nicht möglich. Sehr benutzerfreundlich ist die Leereingabe zur 
angegeben wird. Wiederholung des letzten Befehls oder bei dem tangentialen Fort- 
Das ausgesprochen preiswerte CAD-Programm verfügt über setzen in der Kombination Kreisbogen-Gerade. 
einen sehr großen Befehlsvorrat, der von den meisten Benutzern Für die graphische Dateneingabe mittels Cursorsteuerung 
nur zu einem Teil verwendet werden dürfte. Mit Hilfe eines Digiti- stehen zahlreiche Hilfen zur Verfügung. Zur Konstruktion von 
zers oder einer Maus lassen sich jedoch die Befehle über das am maßhaltigen Zeichnungen lassen sich Raster verwenden, deren 
Bildrand eingeblendete und nach einer Baumstruktur wechselnde Ursprung in jeden beliebigen Punkt gelegt werden kann. Bei unter- 
Menüfeld gut eingeben. Dieses Menüfeld kann vom Benutzer indi- schiedlichen Abständen in x- und y-Richtung und mit einer beliebi- 
viduell verändert werden. Die Dateneingabe erfolgt entweder gen Drehung des ganzen Rasters. Das Fadenkreuz des Cursors 
Le 
>
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.