Full text: Professor Dr. G. Jägers Monatsblatt : Zeitschrift für Gesundheitspflege u. Lebenslehre (Jg. 1882, Bd. 1, H. 1/12)

: digers Monatsblatf 
„rof. hr. G. Jügers Monatsblatt. 
Organ 
für HGesundheitspflege und Lebenslehre. 
Jährlich erscheinen 12 Nummern zum Jahrespreis von vier Mark. Man abonnirt bei 
WB. Kohlhammers Berlag Stuttgart oder bei der nächsten Post resp. Buchhandlung, 
Sfautftgarf. NW 1. November 1881. 
Bur Einleitung. 
Dieses Monatsblatt ist in der Sache nichts Neues, kommt einem 
großen Theil der Leser desselben durhaus nicht unerwartet, allein da 
es doch auch bestimmt ist, wenigstens in seiner ersten Nummer in zahl- 
reihe Hände zu kommen, welche von der Vorgeschichte desselben nichts 
wissen, so bin ich letzteren hier eine kurze Aufklärung schuldig. 
Seit den Kinderjahren meines Naturstudiums habe ich an dem 
Grundsaßt festgehalten, neben der wissens<haftlihen Forschung stets die 
Fühlung mit der Praxis auf dem betreffenden Gebiet zu unterhalten, 
denn nur diese kann einen vor der Gefahr bewahren, daß das wissen- 
schaftliche Streben sich in die dürre Wüste unfruchtbarer Vielwisserei 
und unpraktischer haltloser Spekulation verirrt. 
Al3 mich mein Lehrberuf auf das Gebiet der Gesundheitspflege 
führte, schloß ih, um die praktische Fühlung zu gewinnen, ein Ueberein- 
kommen mit einem volksthümlichen, unter dem gebildetsten Theil meiner 
heimathlichen Bevölkerung (Geistlichen, Beamten, Lehrern 2c.) sehr ver- 
breiteten kleinen Wochenblatte, das früher unter dem Titel „Wochen- 
blatt für Volksbildung“, später unter dem Titel „Neues deutsches 
Familienblatt“ erschien. Das Uebereinkommen bestand darin, daß ich 
mich zu kurzen periodischen Belehrungen über Gesundheitspflege in dem 
Blatte verpflichtete. Der Zwe wurde erreicht, ich bekam dadurch Mit- 
arbeiter, die meine Vorschläge einer praktishen Prüfung unterzogen 
und meine Erfahrungen ergänzten. 
An diesem sichern Gängelbande wuchsen meine Strebungen und 
Forschungen auf dem Gebiet der Gesundheitspflege und der Wissenschaft 
vom Leben überhaupt einerseits zu einem umfassenden praktischen hygie- 
nischen System, welches den Titel „Wollregime“ erhielt, anderer- 
seit3 zu einem neuen weitgreifenden überall auf die Praxis sich stüßenden 
und durc< exakte Methoden jetzt zur Unantastbarkeit erhobenen wissen- 
schaftlihen Lehrgebäude, der Seelenlehre, heran, natürlich nicht ohne 
schweren Kampf wie alles Neue, aber gerade weil diese Stürme den
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.