Full text: Professor Dr. G. Jägers Monatsblatt : Zeitschrift für Gesundheitspflege u. Lebenslehre (Jg. 1884, Bd. 3, H. 1/12)

18 
Und erst in neuern Tagen, Packt ein, Jhr Wäscherinnen, 
Da werden wir belehrt, Die Zukunft lacht Euch nicht, 
Daß Woll, am Leib getragen, Adieu, Du schneeig Linnen, 
Nur Hochgenuß gewährt, Bald gilt's für Mutterpflicht, 
Vor AnsteFung beschüßet, Selbst neugeborne Kindeln 
Kurz, allerwegen nüßet. In = -=- Koßen einzuwindeln! 
„Aus der „Münchener Volkszeitung“.) 
ZBestellungen erbitten wir unter gleichzeitiger Cin- 
auf die sendung von einer Mark (auch in 
Ei b dd Postmarken) für das Exemplar, da- 
in an eke mit die Zusendung baldmöglichst er- 
zum folgen kann. 
Il. Jahrgang W, Kohlhammer. 
Anzeigen. 
„“-“LOGEVSESEELDEs“ 72-200 --000900000000000: 
Meine große Auswahl (10,5) 
sämmtlicher Normalartikel, 
sowohl Bekleidungsstüke als auch Betten, empfehle ich geneigter Abnahme. 
Rich. Laur, Ulm. 
" *%GOEGOSOSSDOGSEGEEBSES< LW VDOEEN VV 
+. +. 
Friß Weber, ddmeidermeister, Berlin, Kürassierstraße 5 part. 
Von Herrn Prof. hr. G. Jäger konzessionirt. (1) 
Lieferant des Vereins für volksverständliche Gesundheitspflege. 
Zur Anfertigung aller F36onen von Normaloberkleidern empfiehlt 
sich unter Zusicherung reellster Bedienung und billigster Preise der Obige, 
= .- == == zz= = =< SES: Suit 
Depot der Normalartikel 
bei 
BDacchmann-Scotti 
Lr (147) 
Zürich. 
- MM SZ ZG € = Eee EZ: Sü Sä SE, 
54
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.