Full text: Beschreibung des Oberamts Urach (66)

[V 
Hormwort. 
nur une das Einbetten Fokalcr Fundjtüce in einen geficdherten 
Beftand gefdhichtlidher Kenntniffe handelt, daß vielmehr in 
diefer Kleinarbeit felbft erft der Grund mit gelegt werden 
muß, auf dem fih Fünftige Neuandauten der württembergi- 
fen Sefhidht{hreibung erheben Können. In der Crweite- 
rung und Vertiefung unferer gefdhidhtlihen Kenntniffe liegt 
eine der wichtigjten und Lohnendften Aufgaben der Dbheramts- 
befOreibungen. 
Den Herren Mitarbeitern, die das Inhaltsverzeidhnis 
aufzählt, fowie allen den Behörden und Privatperfonen, die 
das Werk durch freundlide Beihilfe unterftübten, fei auch 
an diefer Stelle der Dank des Statiftijhen Landesamts aus: 
gefprodhen; befonders fei erwähnt, daß aus Konferenzauffägen 
von Lehrern und Lehrerinnen, denen Herr Bezirks] hulinfpektor 
&hym in Ohnaftetten die Befhreibung ihres Wohnortes als 
Thema geftellt hatte, mandje wertvolle Ergänzung gewonnen 
werden Fomite, 
Ar das Oberamt Urach wird fih die Bejdhreibung des 
hiftorifh und geographifh eng damit verbundenen Dberamts 
Münfingen anfchließen; der weitere Hortgang der Dberamts- 
beichreibungen aber wird fich nad der Höhenkurvenkarte 
1:25000 ridhten müffen, deren Fehlen fHon bei einzelnen 
Teilen des Uradjer. YDberamts als Mißftand empfunden wurde. 
Stuttgart, im Juni 1909. 
K, Statiftifches £andesamt.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.