Volltext: Jahreshefte des Vereins für Vaterländische Naturkunde in Württemberg : zugl. Jahrbuch d. Staatlichen Museums für Naturkunde in Stuttgart (Bd. 1-2, 1845-1846)

I. Einundzwanzigster Jahresbericht über die 
Witterungsverhältnisse in Württemberg. 
Jahrgang 1845. 
Von Prof. Dr. Th. Plieninger. 
Vorbemerkung. 
Bei Beginn des dritten Jahrzehents unserer Jahresberichte dürfte es am 
Orte seyn, eine kurze historische Notiz über Anfang und Bestehen unseres 
Vereins für Beobachtung der climatischen Verhältnisse des Landes und des 
jährlichen Witterungsganges , sowie eine Darlegung des zu Grunde liegenden 
Planes voranzusenden. 
I. Der Verein württembergischer Beobachter wurde seiner Zeit, auf 
& Schüblers Anregung, von der königl. Centralstelle des land- 
Wirthschaftlichen Vereins durch Gewinnung einer Zahl von Beobach- 
tern unter den correspondirenden Vereinsmitgliedern ins Leben gerufen, Die 
Nächste Veranlassung dazu war ein im Jahr 1820 von der naturfor- 
Schenden Gesellschaft zu Halle an alle wissenschaftlichen Vereine 
Deutschlands ergangene Einladung zu correspondirenden Beobachtungen über 
die Gewitter und die sie begleitenden Erscheinungen, um über Entstehung 
und Zug der Gewitter und die Lage der Gegenden, welche mehr als andere 
dem Hagelschlag ausgesetzt sind , nähere Aufschlüsse zu erhalten. Auf die 
Einladung der Centralstelle des landwirth. Vereins fanden sich so0- 
fort mehrere Beobachter, aus deren Mittheilungen Schübler die erste 
Zusammenstellung „Ueber die Bildung und Richtung der Gewitter 
Württb, naturw. Jahreshefte. 1846. 
18
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.