Full text: Jahreshefte des Vereins für Vaterländische Naturkunde in Württemberg : zugl. Jahrbuch d. Staatlichen Museums für Naturkunde in Stuttgart (Bd. 1-2, 1845-1846)

Q1 
des Landes wachsen, sind die folgenden. Dem Schwarzwalde 
und Keuper gemeinschaftlich sind: Juncus squarrosus, Chrysos- 
plenium oppositifolium, Hypericum humifusum, Digitalis purpurea, 
Genista pilosa, Sarothamnus vulgaris, Vaccinium Myrtillus, uli- 
ginosum, Vitis idaea. Im Schwarzwalde und auf der Alp finden 
sich: Valeriana tripteris, Gentiana lutea, Melampyrum sylvaticum, 
Aronia rotundifolia, Lathyrus heterophyllus; im Schwarzwalde 
und in Oberschwaben: Circaea alpina, Scirpus caespitosus, Ilex 
Aquifolium, Vaccinium Oxycoccos, Lonicera nigra,‘ Geranium 
phaeum, Adenostyles albifrons, Malaxis paludosa, Pinus Mughus: 
Als einen Theil des Landes, welcher sich durch eine sehr 
characteristische Vegetation auszeichne, habe ich schon weiter 
oben die Alp bezeichnet. Mit Ausnahme von verhältnissmässig 
wenigen Pflanzen, welche nur an einzelnen Localitäten vorkom- 
men, ist die . Vegetation dieses Gebirges seiner ganzen Länge 
nach eine sehr gleichförmige. Dass dieselbe durchaus den Cha- 
racter der Kalkflora in ihrer vollen Reinheit trägt, ist bei der 
geognostischen Beschaffenheit des Gebirges nicht anders, als mög- 
lich; nirgends sieht man den Einfluss der chemischen Mischung 
des Bodens schärfer ausgesprochen, als hier. Obgleich das Pla- 
teau der Alp im Durchschnitte eine Meereshöhe von mehr als 
2000‘ besitzt und einzelne Berge sich zu 3000‘ und mehr erhe- 
ben, so besitzt die Alp doch nur wenige Pflanzen, welche an die 
Vegetation der höhern Gebirge erinnern und diese wenigen wer- 
den noch dazu meistens nur an einzelnen, zerstreuten Punkten 
gefunden und erscheinen somit als vereinzelte Vorposten der 
alpinischen Vegetation; hierher gehören vorzugsweise: Androsace 
lactea, Myosotis sylvatica ß alpestris , Campanula pusilla, Ane- 
mone narcissiflora, Crepis alpestris, Hieracium rupestre, Jac- 
quini, Im Gegensatze gegen diese alpinischen Pflanzen zeigt die 
Gesammtvegetation der Alp durchaus den Characler der Vegeta- 
lion der ‚niedern Vorberge der Alpen. Als characteristische und 
ausser den eben genannien in Württemberg nur auf der Alp 
vorkommende Pflanzen können genannt werden: Eranthis hye- 
malis. Thalictrum galioides. Ranunculus montanus. Alyssum 
montanum. Draba aizoides. Thlaspi montanum. Kernera saxa- 
tilis. Biscutella laevigata. Arabis arenosa. Sisymbrium austri-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.