Full text: Jahreshefte des Vereins für Vaterländische Naturkunde in Württemberg : zugl. Jahrbuch d. Staatlichen Museums für Naturkunde in Stuttgart (Bd. 34, 1878)

Qi 
Wanzen in neuer Aufstellung vollendet und ferner zur Belehrung 
der Besucher eine instructive Sammlung der nützlichen wie der 
schädlichen Insekten mit Darstellung ihrer Naturgeschichte und 
Lebensweise aufgestellt. 
Durch die Aufstellung von zwei neuen Sammlungskästen 
war es Ihrem Berichterstatter möglich, die in Folge des starken 
Zuwachses dicht zusammengedrängten Fleischfresser und Nage- 
thiere sowie die Raubvögelgruppen nunmehr in übersichtlicher, 
gefälliger Anordnung ausbreiten zu können, dessgleichen hat der- 
selbe die lehrreiche morphologische Sammlung der Bäume und 
Gesträuche sowie die württembergischen Holzarten in Quer- 
scheiben und Stammstücken, die durch seine Bemühungen nahezu 
vollständig vorhanden sind, neu geordnet. 
Die Vereinsbibliothek hat um 451 Bände und 
Schriften und 7 Karten zugenommen. Dieser werthvolle Zu- 
wachs, der wie bisher im 1. Heft des Jahrganges verzeichnet 
wird, ist den Schenkungen einiger Mitglieder und Gönner, vor 
Allem aber den durch Ihren Bibliothekar eingeleiteten Tausch- 
verbindungen mit 109 Universitäten, Akademien und gelehrten 
Gesellschaften des Auslandes zu danken. Diess wird gewiss von 
allen freudig begrüsst werden, die sich mit naturwissenschaft- 
lichen Studien beschäftigen, um so mehr als die meisten Schriften 
in den einheimischen Bibliotheken nicht zu finden sind. 
Die Bibliothek kann von den Mitgliedern gegen Einsendung 
einer Quittung an den Bibliothekar Oberstudienrath Dr. v. Krauss 
jederzeit benutzt werden. 
Der Verein hat durch Austausch seiner Jahreshefte neue 
Verbindungen angeknüpft mit der 
Accademia delle scienze fisiche e matematiche di 
Napoli, 
Stazione zoologica di Napoli, 
Accademia delle scienze dell instituto di Bologna, 
Societa entomologica italiana di Firenze, 
Reale accademia dei Lincei di Roma, 
Accademia Pontificia de’nuovi Lincei di. Roma, 
Reale comitato geologico d’Italia di Roma,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.