Full text: Jahreshefte des Vereins für Vaterländische Naturkunde in Württemberg : zugl. Jahrbuch d. Staatlichen Museums für Naturkunde in Stuttgart (Bd. 41, 1885)

|. Angelegenheiten des Vereins. 
Bericht über die neununddreissigste Generalversammlung 
vom 24, Juni 1884 in Heilbronn. 
Von Oberstudienrat Dr. F. v. Krauss. 
Infolge einer wiederholten Einladung der Heilbronner Vereins- 
mitglieder beschloss die vorjährige Generalversammlung das Jahresfest 
im Jahre 1884 in Heilbronn zu feiern und die Geschäftsführung den be- 
währten Mitgliedern Kommerzienrat C. Reibel und Kaufmann Friedrich 
Drautz daselbst zu übertragen. 
Es war auch an der Zeit, dass die Mitglieder sich wieder ein- 
mal in einer nördlichen Stadt des Landes versammelten, zumal der 
Verein seit seinem Bestehen erst zweimal (1847 und 1866) in Heil- 
bronn getagt hatte. Das zahlreiche Eintreffen der auswärtigen Mit- 
glieder hat dies auch bestätigt, wie es anderseits für die Einwohner 
der freundlichen Handelsstadt nur einer Anregung bedurfte, um aufs 
neue ihre Beteiligung an den Zwecken und Interessen des Vereins 
'hervorzurufen. 
Überdies galt es auch an dem Grabe eines der berühmtesten 
Söhne Heilbronns, des grossen Naturforschers Dr. Robert v. Mayer 
einen Akt der Pietät auszuüben. Es begaben sich daher die Mitglieder 
nach Ankunft der Züge zuerst nach dem schönen Kirchhof zur Ruhe- 
stätte ihres verstorbenen Ehrenmitgliedes, auf welche der Vorstand 
im Namen des Vereins einen Lorbeerkranz zum ehrenden Andenken 
niederlegte. 
Die Versammlung wurde in dem prachtvollen Festsaal des neu 
erbauten, zu Ehren des Vereins mit Flaggen und Pflanzen geschmückten 
Karlsgymnasiums gehalten, welchen das Rektorat in zuvorkommendster 
Weise zur Verfügung gestellt und Fabrikant A. Feyerabend. mit 
schönen Blatt- und blühenden Pflanzen dekoriert hatte. 
Jahreshefte d. Vereins f. vaterl. Naturkunde in Württ. 1885.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.