Full text: Jahreshefte des Vereins für Vaterländische Naturkunde in Württemberg : zugl. Jahrbuch d. Staatlichen Museums für Naturkunde in Stuttgart (Bd. 43, 1887)

-— A 
seegegend zerstreut, und. nirgends in grösserer Menge, erst im Allgäu 
teilweise als Massenvegetation: zwischen Füramoos OA. Biberach und 
Eberhardszell; | Hummertsried, spärlichst bei Aspach, ebenso bei Egg- 
mannsried und auf dem Osterhofer Berg; im Wurzacher Stadtwald 
und am Röthelesberg bei Dietmanns (Hrr.); Wald bei Kirchberg OA, 
Biberach (Hxı.); im Walde am Schleinsee OA. Tettnang; auf dem 
Gehrenberg bei Obertheuringen und im Tettnanger Wald (Hrr.). 
Lepidozia reptans N. ab E. III am Aasrücken beim Hohen- 
staufen, spärlich auf Pflanzenmoder und in der Schlucht unter Lauter- 
burg beim Rosenstein, in geringer Menge (Hrr.). 
Geocalyx graveolens N. ab E. auch I: Gmünd, in einer engen 
und feuchten Seitenschlucht des Taubenthales, an einem grossen 
Keuperblock, steril (III. 1884 Hrr.). 
Calypogeja Trichomanis Corva. IV im mittleren Oberschwaben 
mehrfach, aber nirgends häufig und nur steril, z. B. am Lindenweiher 
bei Unter-Essendorf auf Torf und ebenso auf dem Wurzacher Ried 
(Hrr.); am Schleinsee OA. Tettnang (Hrr.). Reichlich fruchtend 
zwischen Eisenharz und Siggen und sparsamer bei Eglofs im Oster- 
wald, jedesmal an der steilen Böschung eines Grabens (Hrr.). 
Chilosceyphus polyanthus Corva. IT auch bei Eybach OA. Geis- 
lingen, an einem grossen, beschatteten Jurablock (Her.). IV zwischen 
Eberhardszell und Hummertsried, auf dem Boden ausgetrockneter 
Waldpfützen; am Rande des Wurzacher Riedes in einem Torfgraben, 
spärlich (Hrr.). 
Harpanthus scutatus Spruce (Jungermannia scutata Wes.). Auch 
in IV: an der bewaldeten Nordseite des schwarzen Grats an einem 
morschen Baumstrunk (VI. 1885 Hrr.). 
Lophocolea minor N. ab E. I noch bei Stuttgart, an einer 
schattigen Weinbergsmauer „im Forst“ (Ks.). Auch in III: am Stoffel- 
berg, zwischen Ehingen und Altsteusslingen, neben einem Wald- 
graben, und IV: bei Hetzisweiler bei Ober-Essendorf OA. Waldsee, 
spärlich an Nagelfluhe (Hrr.). 
L. heterophylla N. ab E. III noch bei Dürrenwaldstetten OA. 
Riedlingen, auf faulenden Baumstümpfen (Her.). 
Sphagnoecetis communis N. ab E. var. macrior. IV im Unter- 
Essendorfer Ried, spärlich auf einem halbverfaulten Pfahl in einer 
sehr zierlichen Form (Hrr.); auf dem Wurzacher Ried auf morschem 
Holz, selten (Hrr.); sehr sparsam am Gehrenberg über Obertheurin- 
gen OA. Tettnang, auf württembergischem Gebiet (Her.); Eglofs bei 
Isny, mehrfach, aber immer vereinzelt (Hrr.); am steilen Nordabhang 
8
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.