Full text: Jahreshefte des Vereins für Vaterländische Naturkunde in Württemberg : zugl. Jahrbuch d. Staatlichen Museums für Naturkunde in Stuttgart (Bd. 52, 1896)

— 406 — 
des Königs verdankt. — Eine grossartige Sammlung von Fischen aus 
dem Roten Meer, in der Zahl von 224 sp. und ca. 600 Stück, in schönen 
Exemplaren überwies Herr Prof. Dr. KLUNZINGER in Ergänzung seiner vor 
vielen Jahren erfolgten Schenkung dem Naturalienkabinet. Von Herrn 
Medizinalrat Dr. ZELLER erhielten wir einige Fische aus China, von 
Herrn Stabsarzt Dr. WAGNER in Lindi Embryonen des Hammerhai, 
von Herrn Dr. Krauss und Dr. VosseLeR Fische aus den algerischen 
Salzseen. Durch Tausch wurde erworben Balistes macrolepis, durch 
Kauf die seltenen hochnordischen Arten Anarrhichas latifrons und 
Pterycombus brama. 
Mollusken: 2048 sp., ca. 6300 Stück in 20 Posten. 
Die Molluskensammlung wurde vor allem durch drei sehr be- 
deutende, als Geschenk erhaltene Sammlungen bereichert. In Er- 
gänzung früherer Schenkungen überliess Herr Prof. Dr. KLUNZINGER 
seine in Kosseir am Roten Meer gesammelten marinen Mollusken, 
die sich auf 246 sp. mit ca. 1000 Stück belaufen; aus dem Nachlass 
des verstorbenen Forstreferendar Graf GEORG VON SCHELER erhielt 
das’ Naturalienkabinet ca. 241 sp. mit 600 Stück verschiedensten 
Fundortes und Dr. O0. BucHNER, Assistent am Königl. Naturalien- 
kabinet, überwies bei seinem Eintritt der Anstalt seine sehr reiche 
Privatsammlung, die sich auf 1300 sp. mit ca. 4000 Stück in muster- 
gültigen Exemplaren beläuft. Weiter sind als Geschenke zu erwähnen 
eine Suite von 12 sp. und 28 Stück Tiefseemollusken aus den Seen 
Oberitaliens und der Voralpen von Herrn Bahnverwalter Cızssıx. in 
Ochsenfurt, australische Arten, darunter Cypraca thersites und Voluta 
pallida von Herrn Baron MöLLER in Melbourne, eine schöne Reihe 
algerischer Helix-Arten von Herrn Dr. VossELER, durch dessen Ver- 
mittelung ferner Spitzbergen-Mollusken aus der Expedition KÜKENTHAL. 
Durch Tausch erhielt das Museum südamerikanische Süsswasser- und 
einige Landmollusken in 23 sp. mit ca. 60 Stück. Gekauft wurde 
eine von SCHLAGINTWEIT gesammelte Kollektion von 197 sp. mit ca. 
400 Exemplaren, von welchen einige Süsswassermollusken aus dem 
Himalayagebiet hervorzuheben sind; ferner 7 sp. in 16 Exemplaren 
wertvolle Landschnecken von der Insel Bougainville, darunter Helix 
Bougainvillei, 9 sp. in 33 Stück Nordseemollusken mit Tier in 
Alkohol, 47 sp. mit 71 Stück verschiedensten Fundorts, darunter 
Opisthostoma mirabile von Borneo, Mülleria lobata vom Amazonen- 
strom, und eine Reihe Bivalven aus dem hohen Norden, endlich 
Durchschnitte durch die Gehäuse von 45 verschiedenen Arten.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.