Full text: Jahreshefte des Vereins für Vaterländische Naturkunde in Württemberg : zugl. Jahrbuch d. Staatlichen Museums für Naturkunde in Stuttgart (Bd. 66, 1910)

Erklärung der Tafel V. 
Abb. 5. Durch Pigment angedeutete Fluidalstruktur der Varietät von Peterstal, 
Der unschraffierte Teil zwischen den Lamellen soll Quarzsubstanz 
bedeuten, (Siehe S. 90.) Vergr. 1: 75. 
Fluidalstruktur der Mikrolithen mit eingelagerten Mikrofelsitkügelchen. 
Varietät von Dossenheim. Die linke Hälfte ist bei gewöhnlichem Licht, 
die rechte zwischen gekreuzten Nicols gezeichnet.‘ (Siehe S. 94 u. 100.) 
Vergr. 1:75. 
Durchschnitt durch eine ca. 0,5 cm große Kugel (siehe S. 94 u. 100), 
sphärische Gebilde (siehe S. 98 u. ff.), fragmentartige Fluidalstruktur. 
Kugelige Varietät von Dossenheim, Vergr. 1:10. 
Mohorn (Sachsen). (Siehe S. 112.) Vergr. 1:90. 
BR
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.