Full text: Die Baumeisterin Pallas/ Oder Der in Teutschland erstandene Palladius, Das ist: Des vortrefflich-Italiänischen Baumeisters Andreae Palladii Zwey Bücher Von der Bau-Kunst : Deren Erstes I. Von denen Materialien/ die zu dem Bauen insgemein gehören ... Das Zweyte tractiret I. Von denen Zierrathen der gemeinen Gebäue ... / Ins Teutsche nach dem Italiänischen übersetzet/ Mit ... dazu gehörigen Figuren erbaulich ausgerüstet/ und Zum erstenmal an den Tag gegeben/ Durch Georg Andreas Böcklern/ Archit. & Ingenieur

„4 o Ks - 
Fe CH MY 3 IC 5 ? . Y 
GOOSSENS 
GIES EIEIE GIER GICIEIEFEIEFEIET 
ERRATA und Frud-öehler. 
: Eilen Herr BEtkt/alswelche dieses Buch aus demJtkaliänischenin das Teufsche übersetethat/ 
allbereit vor einigen Jahren Todes verblichen ist/und anjetzo bey Revision der gedruckten Materi 
is wider Verhoffen noch unterschiedliche Errara sich ereignet haben/ als wolle der geneigte Leser an 
deren Stkakt folgende CorreSion oblerviren/ nemlicht 
Pa2, 2. lined 23, nD 24. lese: daß zu der Dicke der aufgerichteten Steineder sechste Theil von des Lichten Breite 
erfordert werde/ und wann an den Bau/ Zierungen von Seulen oder Pfeilern kommen ?2c.2c, 
Pag 15. linea 19. und 20. lese: und eine zwischen diesen beeden / mirtelmässiger Farb. 
P38+ 21.1in. 8,und 9. lese: wieein Brunnen gegrabenes Loch/ mit einem Brerund Erden, | 
P33- 2 5« lese: A, Die Ecke so mit gebachenen Steinen gemacht worden / iremzzuy End dieser pag.lese: E, ein 
Struck mitten in der Mauer. 
Pag,.26, lin, 3. lese? undin der Mitte voller gemeinen Bruch-Steine» 
P23+29. in dem 12. Capir/ lin, 12. lese an start Fuxt/ Fuß. 
Pag, 30. lin, 29, lese: samtder COIL R PEE 
PaZ+3 1. Lin, 3, des unrerften Absarzes/lese ; auch kan man ste zwey oder zwey und ein Viertel / item drey Diame- 
ferien Ferner in der untersten Zeil lese : daß mit den Seulen und dem Raum oder Plag zwischen den 
Dien 20,20. 
Pag-32. lin, 20. und 21. lese: damir in der Mirte der Raum oder Plaßzwischen den Seulen etivas grösser als die ans 
dernfomme/und gemacht werde/auf daß die Thüren2c.2c. irem lin, 3 2. [ese : also grosse Pfeiler 2.2, 
Pag. 3 3- lin, 24, lese : die Höhe der Balisist die Helsste 20,26, 
P23+37+ Zu Anfang des ynrersten Absatzes lese: zum Erempel/ in einem Hauptgesims 2. 
Pa3-41+ 13 der untersten Zeil an siatr Rarniß lese: Hauptgesims. 
Pa2« 42. lin,y. an starr Rarnies lese: Hauprgesims. Jtem lin. 7. lese: der Corona überhangenden Blatte/ 
und derumgefehrten und aufrechten Kehl gegeben 2c, 26. Ferner lin. 29. an starr Rarnies lese; Hauptge- 
ims. 
P33.48. in der ersten Zeil der Deschteibunit des XXIII Capirels lese : mit Gewölben oder flac gleich einem 
Sohlergemacht 3 und ob sie shon einem Sohler gleich gemaches werden 26:2c, 
P38, 49. lin, 43. an ftatr 64, lese 54. | 
PAZ, 54«1UUnd pag, 55. aller Orten/ wo das Wort Rarnies stehet/ lese an statt desselben: Hauprgesims. 
pag.68. zu Anfang des Ciculs lese: Von der Zierde und Eincheilung der Private oder gemeinen Gebäue / nach 
jedes Stand gerichtet. . 
Pag-7 2. Lin, 23. lese: die Haupt/Stiegen habeich an der Seite des Hoffs / mitten an die Mauer / über die Eingäng 
seken wollen / damir die Hinaufgehende 2c. 
PaZ. 76. in dem 3. Absatz / lin, 3, eis : welche ihre Höhenach der ersten Art der Gewölber haben. 
Pag. 205. lese 105. 
Oie übrig-eingeschlichene Oruck-Fehler wird der günstigeLesex von selbsten zu corrigiren 
sich gefallen lassen.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.