Full text: Die Kunst- und Altertums-Denkmale im Königreich Württemberg. Inventar. Neckarkreis (1889)

Böblingen. 
91 
zogen römische Straßen nach allen Richtungen, so der „Heerweg" nach Magstatt, 
eine über den Goldberg zur römischen 
Niederlassung am Pfaffensteig, als „Heu 
weg", „rotes Steigle" nach Musberg; 
eine als „Aldinger Weg" nach Dagcrs- 
heim, Aidlingen, der „Rennweg" nach 
Döffingen. — Von Pforzheim her das 
„Rheinsträßle" nach Dagersheim, Hildrizhausen und weiter nach Bebenhausen. 
Niederlassungen: Böblingen, römisches Bildwerk, Merkur, außerdem beim Pfaffen- 
Keltische Silbermünzen, gefunden bei Schönaich. 
Bronze-Statuette des Neptun, gefunden bei Böblingen. 
steig, mit Töpferosen und der vortrefflichen Bronzestatuette des Neptun (LI)., dann 
auf der Burgerwiese mit Bildwerk, Diana und einer Nymphe (LI.), und im alten 
Hau. Die wichtigste Niederlassung stand aus „Aldingen", südlich von Sindelfingen. 
Bildwerke, darunter eine geflügelte Viktoria, auf einen Schild schreibend (LI.), dann 
nordwestlich der Stadt beim „Schelmcnthörle" und westlich im Todtwar und Auer- 
wicsen römische Reste. Weitere Niederlassungen bei Aidlingen, Döffingen, Ehningen, 
Mauren, Magstadt, Maichingen, Schönaich, Weil i. Sch., hier Römerreste auf ver 
schiedenen Seiten samt Bildwerken, Diana, Neptun, über den Giganten reitend u. s. w. 
(LI.) Das an der alten Kirche in Schönaich eingemauert gewesene Reliefbild ging 
beim Umbau der Kirche verloren. 
Reihen grab er, bei Böblingen, Aidlingen, Darmsheim, Magstadt, Maichingen,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.