Full text: Die Kunst- und Altertums-Denkmale im Königreich Württemberg. Inventar. Schwarzwaldkreis (1897)

mittleren Alb, sein breites Haupt gebieterisch über die 
anderen empor, er muß eine Hauptstätte alten einstigen Sonnendienstes gewesen sein; 
sein dem Aufgang zugewendetes Felsenhaupt ist bedeckt mit schwärzlichen Scherben, 
an seinem westlichen Fuß, noch hoch aus der Bcrgbreite sprudelt eine niemals ver 
siegende Quelle, und westlich von dieser erhebt sich frei der kegelförmige, von einem 
Ringwall umkränzte kleine Roßberg. 
Weiterhin tvestlich auf demselben Gebirgsstock Spuren alter echter Verschanzungen 
in der Nähe jener aus dem Beginn des 18. Jahrhunderts stammenden, s. u.; dann 
zu Füßen des Farrenbergs, schon im Oberamt Rottenburg, steht auf dem Hügel 
einsam die frühromanische Kirche von Belsen, mit Spuren altheidnischen Lichtgottes 
dienstes und mit Resten eingemauerter römischer Bildwerke. Ein schön ausgebildeter 
Ringwall auf dem Burgholz, rechts des Neckars, Wankheim zu, f. S. 368. 
Ein Fürstengrab östlich von Dußlingen, gefunden im Frühjahr 1896. Die 
Nachforschungen in dem sehr großen Grabhügel auf dem „Eichenbuckel" ergaben 6 Gräber. 
Das erste, fast im Mittelpunkt gelegene, zugleich das zuerst entdeckte, enthielt schon in 
Metertiefe reiche Goldbeigabcn, ein Stirn- und Armband, ferner einen Bronzekessel, 
Bronzeperlen, aus Eisen einen Haken und eine Lanzenspitze. Die fünf andern Gräber 
fanden sich auf der Süd- und Westseite auf der Sohle des Hügels. Das östlichste 
war ein Steingrab, das einzige dieses Hügels, mit den Resten von zwei Skeletten, 
von denen das kleinere (wohl ein Kind) links des größeren lag; die Köpfe lagen den 
Abdrücken und Resten zufolge unmittelbar beisammen; die Beigabe waren zwei Fibeln 
und ein Armring mit Ösen. Das dritte Grab enthielt zwei Fibeln, eine Nadel, zwei 
Eisenlanzenspitzen, das vierte zwei Fibeln und einen bronzenen Halsring, das fünfte 
zwei Bronzefibeln und das sechste ein zerbrochenes Armband aus Bronze. Alle diese 
Gräber fanden sich in dem einen großen, mit breiter Wölbung sic umfassenden Hügel,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.