Full text: Deutsche Konkurrenzen (1902, Bd. 14, H. 157/168)

  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
Aus den allgemeinen Bedingungen. 
Am Wettbewerb können sich alle deutschen Architekten beteiligen. 
Die Entwürfe sind bis zum 1. Januar 1902 bei dem Stadtrate in 
Bremerhaven einzureichen. 
Die Entscheidung über die Zuerkennung der Preise erfolgt aut 
Grund des Urteiles eines Preisgerichts, welches aus folgenden Herren 
besteht: 
Baurat Weber, 
Architekt Mänz und in Bremen, 
Architekt Alb. Dunkel | 
Stadtdirektor Hagemann und | 
es in Bremerhaven. 
Stadtrat Rönner E 
An Preisen sind ausgesetzt: ein erster Preis von 1500 M,, ein 
zweiter Preis von 1000 M., ein dritter Preis von 500 M. 
Die Uebertragung der künstlerischen Ausarbeitung eines aus- 
gewählten Projektes an den betreffenden Architekten wird in Aussicht 
gestellt. 
Der Stadtrat ist berechtigt, nicht preisgekrönte Entwürfe zum 
Preise von je 400 Mark anzukaufen. 
Für die Herstellung des Gebäudes, mit Einschluss der Innen- 
Dekoration, jedoch mit Ausnahme der Kosten für die Stahlpanzerung 
des Depot - Gewölbes, sollen 125000 Mark verwendet werden. Entwürfe, 
die nach Ansicht des Preisgerichtes die genannte Summe überschreiten, 
können von der Preisbewerbung ausgeschlossen werden, 
Bemerkt wird, dass der Baugrund schlammhaltig ist, welcher eine 
entsprechende Fundierung des Baues erfordert; mit mehr als ı kg für 
den Quadratcentimeter darf derselbe nicht belastet werden. 
Der Neubau soll ausser dem Keller-Geschoss 3 volle Geschosse, 
eine Mansardenwohnung und Bodenraum enthalten, die Höhe des 
Gebäudes darf 19 m nicht überschreiten, gemessen in der Mitte der 
Vorderwand von der Strassenoberfläche bis zur oberen Kante des 
Hauptgesimses. 
Die Entwürfe müssen der Bau- Ordnung der Stadt Bremerhaven 
entsprechend ausgeführt werden. 
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.