Volltext: Deutsche Konkurrenzen (1902, Bd. 14, H. 157/168)

  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
Verlag von Seemann & Co. in Leipzig. 
a Sem > Ton => 
Eine nene Anatomie für Künstler! 
  
  
  
PLASTISCH- ANATOMISCHER 
HANDATLAS 
Akademien, Kunstschulen und zum Selhstunterricht 
von 
Dr. Fritz Schider 
Maler und Lehrer an der Allgemeinen Gewerbeschule in Basel. 
  
==— Hundert Tafeln, z. T., zweifarbig, und Text ==— 
4°. Auf starkem, elegantem Papier 
Preis 10 Mark, gebunden 12 Mark. 
S 
Dieses, mit grösster zeichnerischer Sorgfalt und anatomischer Genauigkeit aus- 
geführte Werk, welches der Verfasser als eine Frucht zwölfjähriger Arbeit, gestützt 
eine. zwanzigjährige Lehrthätigkeit, darbietet, ist eigentlich eine wesentlich erweiterte 
Ausgabe der im Jahre 1893 bei E. A. Seemann in Leipzig erschienenen „‚Plastisch- 
anatomischen Studien‘* (Preis 45 M.), ‚welche s. Z. ungeteilte Anerkennung fanden. — 
Autoritäten wie Prof. Dr. His in Leipzig, Prof. Dr. Brumnm in München, Prof. Dr. 
Strasser in Bern widmeten dem Werke empfehlende Besprechungen, und die 
Universität Basel verlieh dem Verfasser den Zhrendoktortitel. 
Die neue Ausgabe erscheint in kleinerem, handlichem Formate zu sehr billi 
Preise; alles für den Künstler Entbehrliche ist darin weggelassen, aber viele B 1 
aus der Antike und nach alten Meistern sind der methodischen Darstellung des mensch- 
lichen Körperbaues eingeflochten. 
Für den modernen Künstler und Kunstgewerbetreibenden, der mehr sein will als 
ein blosser Handlanger und Kopist, ist dieses reichhaltige, aufs beste ausgestattete Werk 
eine Quelle der Anregung und ein sicherer, nie um Auskunft verlegener Ratgeber und 
Führer auf dem schwierigen Gebiete der Anatomie. 
Das Werk behandelt in sachgemässer Reihenfolge und unterstützt von zahlreichen 
Naturstudien die Xnxochenlehre, die Muskellehre und die Proportionen des menschlichen 
Körpers. 
Ale Buchhandlungen des In- und Auslandes nehmen Bestellungen an. 
Leipzig. Seemann & Co. 
Verlagsbuchhandlung. 
   
   
  
    
  
  
  
  
   
   
      
      
   
    
   
   
      
     
   
     
  
  
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.